Edition Briefe von Jean Paul Korrespondenz

Von Jean Paul an Emanuel. Weimar, 3. Dezember 1798.

Darstellung und Funktionen des "Kritischen und kommentierten Textes" sind für Medium- und Large-Screen-Endgeräte optimiert. Auf Small-Screen-Devices (z.B. Smartphones) empfehlen wir auf den "Lesetext" umzuschalten.



Weimar d. 3 Dec. 98 .
128,9

N. S. Vergeben Sie mir, lieber Emanuel, mein epistolarisches128,10
Überlaufen. Der Kaufman Georg Gottlieb Boehm schrieb den 7 Nov.
an meinen Bruder in Sparnek um Geld. Mit seinem langen Namen
und seiner Fabrik am Main mus er doch zu finden sein, wie ihn ja die
Briefe finden. Die Nothwendigkeit zwingt mich, nun da ich Sie einmal
damit geplagt, meines Bruders wegen, damit fortzufahren. Wäre 128,15
nichts bezahlt: so lassen Sie stat der 5 C. immer 6 Carol. geben. Ver
zeihen Sie meinen ängstlichen Bitten, lieber Emanuel!

In irgend einem Briefe an Amöne oder Renate oder eine andere
gemeinschaftliche Freundin solten Sie einige Zeilen Antwort an mich
einfliessen lassen: diese würde sie gern kopieren und mir zufertigen, da128,20
Ihnen zum eignen Schreiben die Zeit abgeht.

Leben Sie wohl, alter Freund!


Richter

Zitierhinweis

Von Jean Paul an Emanuel. Weimar, 3. Dezember 1798. In: Digitale Neuausgabe der Briefe von Jean Paul in der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-1964), überarbeitet von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018). In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. Herausgegeben im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018–). URL: http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=III_165


XML/TEI-Dokument

Textgrundlage
D: Jean Pauls Sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 3. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1959. Briefnr.: 168. Seite(n): 128 (Brieftext) und 435 (Kommentar). Konkordanzen Druck-Digitale Edition

Kommentar (der gedruckten Ausgabe)
Siglen

H: SBa. 2 S. 8°. Vermerk Emanuels: d. 31. beantw. (nicht erhalten) 128,12 an] davor gestr. wied[er] 15 f. Wäre nichts bezahlt] aus Wär’ esunbezahlt 20 da bis 21 abgeht] nachtr.

Vgl. Nr. 137†.