Edition Briefe von Jean Paul Korrespondenz

Von Jean Paul an Johann Christian Conrad Moritz. Hof, 9. Februar 1795.

Darstellung und Funktionen des "Kritischen und kommentierten Textes" sind für Medium- und Large-Screen-Endgeräte optimiert. Auf Small-Screen-Devices (z.B. Smartphones) empfehlen wir auf den "Lesetext" umzuschalten.



[ Hof, 9. Febr. 1795 ]
50,16

Hier hast du deinen Meister mit Dank wieder — ich las gestern in
Einem fort daran und es hinaus um 9½ Uhr: und als es das schlug,
war der Frühling wieder vorbei, ich war wieder von Neustadt zurük,
und von Venzka und langte wieder auf dem harten Bette auf 50,20
Stühlen an.

Zitierhinweis

Von Jean Paul an Johann Christian Conrad Moritz. Hof, 9. Februar 1795. In: Digitale Neuausgabe der Briefe von Jean Paul in der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-1964), überarbeitet von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018). In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. Herausgegeben im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018–). URL: http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=II_63


XML/TEI-Dokument

Textgrundlage
D: Jean Pauls Sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 2. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1958. Briefnr.: 63. Seite(n): 50 (Brieftext) und 406 (Kommentar). Konkordanzen Druck-Digitale Edition

Kommentar (der gedruckten Ausgabe)
Siglen

H: zuletzt Dr. Philipp Hausser, Bayreuth; ehem. Prof. Ferdinand Josef Schneider, Halle. Präsentat: den 9 Febr. 95. J: Otto 1,250. 50,18 und es hinaus] aus bis 19 wieder1] nachtr. 20 und1] aus oderlangte] davor gestr. nirgends

Neustadt (an der Aisch) und Venzka: die Orte, wo Jean Paul sichbesonders glücklich gefühlt hatte, vgl. Bd. I, Nr. 434f., 296, 334.