Edition
Korpus
Korrespondenz

Von Jean Paul an Caroline Mayer. Berlin, 3. Mai 1801.

Darstellung und Funktionen des "Kritischen und kommentierten Textes" sind für Medium- und Large-Screen-Endgeräte optimiert. Auf Small-Screen-Devices (z.B. Smartphones) empfehlen wir auf den "Lesetext" umzuschalten.



[ Berlin, 3. (?) Mai 1801 ]
67,16

Guten Morgen! Wie ists mit dir? Warum fürcht’ ich immer, daß
etwas in unsere Lebens-Blüten eingreife? — Sage mir herliche
Worte. — Nach dem Essen bei der Berg und dem Prinzen würd’ ich
dich fast zum Promenieren abholen, wenn ich nicht den bewölkten67,20
Himmel im jezigen sähe. Lasse mir Gute für Abend, wo ich bald er
scheine, den 2ten Band des Tristram holen — Hier folgt der Titan für
den Vater, der ihn zu den Akten legen sol, die er schon gelesen. Adio,
du Liebe und Heisse und Stille und Alles was ein Herz braucht!

Zitierhinweis

Von Jean Paul an Caroline Mayer. Berlin, 3. Mai 1801. In: Digitale Neuausgabe der Briefe von Jean Paul in der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-1964), überarbeitet von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018). In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. Herausgegeben im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018–). URL: http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=IV_122


Informationen zum Korpus | Erfassungsrichtlinien

XML/TEI-Dokument | XML-Schema

Textgrundlage
D: Jean Pauls Sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 6. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1952. Briefnr.: 126. Seite(n): (Brieftext) und (Kommentar). Konkordanzen Druck-Digitale Edition

Kommentar (der gedruckten Ausgabe)
Siglen

H: Goethe- u. Schiller-Archiv. J: Denkw. 2,280. A: IV. Abt., IV, Nr. 129. 67,19 und dem Prinzen] nachtr.

Datiert nach dem Brief an J. P. IV. Abt., IV, Nr. 128.