Edition Briefe von Jean Paul Korrespondenz

Von Jean Paul an Karl August von Wechmar. Berlin, 2. Februar 1801.

Darstellung und Funktionen des "Kritischen und kommentierten Textes" sind für Medium- und Large-Screen-Endgeräte optimiert. Auf Small-Screen-Devices (z.B. Smartphones) empfehlen wir auf den "Lesetext" umzuschalten.



[ Berlin, 2. Febr. 1801 ]
47,10

Der Name S[chlabrendorff] überhebt uns der Feierlichkeit der
ersten Bekantschaft — Das Bündnis, in das sie ihr schönes Herz hin-
gegeben — Die Wunden von aussen heilen leicht zu, wenn keine von
innen durch Reue sie nähren — ich schlage meinen Portativ Parnas
auf —47,15

Zitierhinweis

Von Jean Paul an Karl August von Wechmar. Berlin, 2. Februar 1801. In: Digitale Neuausgabe der Briefe von Jean Paul in der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-1964), überarbeitet von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018). In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. Herausgegeben im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018–). URL: http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=IV_81


XML/TEI-Dokument

Textgrundlage
D: Jean Pauls Sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 4. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1960. Briefnr.: 85. Seite(n): 47 (Brieftext) und 334 (Kommentar). Konkordanzen Druck-Digitale Edition

Kommentar (der gedruckten Ausgabe)
Siglen

K (nach Nr. 76): v. Wechmar in Meiningen. 2 Febr.

Adressat ist vermutlich Karl August v. Wechmar (1775—1811),Oberst- und Reisestallmeister, Vetter der Gräfin Schlabrendorff (s. 73,19),kaum dessen Vater Friedrich Albert (1746—1813), waldeckscher Geheimratund Kammerpräsident, Herr auf Roßdorf. Es handelt sich jedenfalls umJean Pauls geplante Niederlassung in Meiningen. Das Bündnis (Verlobung) der Gräfin mit Ahlefeldt war bereits wieder aufgelöst, s. 53 , 32–35 .