Edition Briefe von Jean Paul Korrespondenz

Von Jean Paul an Richard Groote. Bayreuth, 13. Juni 1823.

Darstellung und Funktionen des "Kritischen und kommentierten Textes" sind für Medium- und Large-Screen-Endgeräte optimiert. Auf Small-Screen-Devices (z.B. Smartphones) empfehlen wir auf den "Lesetext" umzuschalten.



Baireut d. 13ten Jun. 1823
228,14

Meinen herzlichsten Dank für Ihre so wohlwollende Erfüllung228,15
meiner Wünsche, vortrefflicher Groote! — Desto mehr ist jede mögliche
Erwiederung meine Pflicht. Daher muß ich die Preisbestimmung des
alten Sauterne Weins durchaus Ihren Händen anvertrauen, damit
Sie nach so langem Verborgen nicht Schaden leiden; und mit Freuden
werd’ ich Ihnen jeden Preis bei meiner Überzeugung Ihrer Gerechtig228,20
keit bezahlen. Den besten Beweis von diesem Glauben geb’ ich Ihnen
durch die Nachricht, daß ich den Wein schon vor einigen Wochen habe
abziehen lassen. Mit der Zeit wird er mir, zumal bei dem Wechsel mit
Roußillon, so gut bekommen wie meinen Freunden. Meinem närrischen
Nervensystem bekam letzter trefflich, der Graves von 1815 weniger und228,25
der von 1814 am wenigsten. Künftigen Herbst werd’ ich Sie auch um
Proben Ihres R[oußillon] in Aschaffenburg ersuchen.


Wird die das Regenwetter immer begleitende Gewitterhitze dem
reisenden Weine nicht schaden?


Noch einmal bitt’ ich Sie um meine vollständige Rechnung, damit228,30
ich sie sogleich mit Einem Wechsel saldiere. — Mit wachsender Hoch
achtung und Liebe



Ihr
ergebenster
J. P. Fr. Richter228,35

Zitierhinweis

Von Jean Paul an Richard Groote. Bayreuth, 13. Juni 1823. In: Digitale Neuausgabe der Briefe von Jean Paul in der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-1964), überarbeitet von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018). In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. Herausgegeben im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018–). URL: http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=VIII_383


XML/TEI-Dokument

Textgrundlage
D: Jean Pauls Sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 8. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1955. Briefnr.: 387. Seite(n): 228 (Brieftext) und 405 (Kommentar). Konkordanzen Druck-Digitale Edition

Kommentar (der gedruckten Ausgabe)
Siglen

H: FDH. 2 S. 8º. Notiz des Empfängers:den 23 beantw. K: Groote 13ten Jun.