Edition Briefe von Jean Paul Korrespondenz

Von Jean Paul an Christian Otto. Bayreuth, September 1817.

Darstellung und Funktionen des "Kritischen und kommentierten Textes" sind für Medium- und Large-Screen-Endgeräte optimiert. Auf Small-Screen-Devices (z.B. Smartphones) empfehlen wir auf den "Lesetext" umzuschalten.



[ Bayreuth, Sept. 1817? ]
146,24

Guten Abend! Willst du mir nicht, alter Finanzmann, bei Gele146,25
genheit rathen, wie ichs mit 20 oder 25 Bonaparte’sd’or zu machen,
die mir Enzel bei der letzten Primatischen Pension zu 30 kr. abge-
lassen und die jetzo 12, oder 17 gelten? Sollen sie fortliegen oder
fortfliegen? — Das Juliusheft will ich schon verschaffen. — Vergiß
nicht Adelung. — Von Kanne’s Leben etc. hast du mein Exemplar, 146,30
das ich wegen der hinten eingeschriebnen Exzerpt-Pagina’s brauche,
und ich deines.

Zitierhinweis

Von Jean Paul an Christian Otto. Bayreuth, September 1817. In: Digitale Neuausgabe der Briefe von Jean Paul in der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-1964), überarbeitet von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018). In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. Herausgegeben im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018–). URL: http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=VII_323


XML/TEI-Dokument

Textgrundlage
D: Jean Pauls sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 7. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1954. Briefnr.: 323. Seite(n): 146 (Brieftext) und 387 (Kommentar). Konkordanzen Druck-Digitale Edition

Kommentar (der gedruckten Ausgabe)
Siglen

H: Berlin JP.

Datiert nach Nr. 316 (Adelung). Bonaparte’sd’or: eigentlich Napoleonsdor; aber seit seinem Sturze wurde Napoleon offiziell nur noch oder wieder Bonaparte genannt. Kannes Leben: vgl. Nr. 93†.