Edition Briefe von Jean Paul Korrespondenz

Von Jean Paul an Emanuel Osmund. Bayreuth, 21. September 1815.

Darstellung und Funktionen des "Kritischen und kommentierten Textes" sind für Medium- und Large-Screen-Endgeräte optimiert. Auf Small-Screen-Devices (z.B. Smartphones) empfehlen wir auf den "Lesetext" umzuschalten.



[ Bayreuth, 21. Sept. 1815 ]
34,9

Guten Morgen, lieber Emanuel! Eh ich noch für das reiche34,10
Gestern gedankt: kommt wieder ein gebendes Heute. Ihr Riesen-
rettig sieht wie eine Vignette zu meinem dicken satirischen Roman
aus. Wenn Sie nur selber jagen könnten, was noch mehr werth
ist als das Wildpret! Noch einmal herzlichen Dank!

Zitierhinweis

Von Jean Paul an Emanuel Osmund. Bayreuth, 21. September 1815. In: Digitale Neuausgabe der Briefe von Jean Paul in der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-1964), überarbeitet von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018). In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. Herausgegeben im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018–). URL: http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=VII_88


XML/TEI-Dokument

Textgrundlage
D: Jean Pauls sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 7. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1954. Briefnr.: 88. Seite(n): 34 (Brieftext) und 344 (Kommentar). Konkordanzen Druck-Digitale Edition

Kommentar (der gedruckten Ausgabe)
Siglen

H: SBa. Präsentat: 21 Sept. 15.

Gestern: Emmas Geburtstag. Roman: Happel (Komet).