Edition Briefe von Jean Paul Korrespondenz

Von Jean Paul an Johann Karl Osterhausen. Bayreuth, 5. Februar 1813.

Darstellung und Funktionen des "Kritischen und kommentierten Textes" sind für Medium- und Large-Screen-Endgeräte optimiert. Auf Small-Screen-Devices (z.B. Smartphones) empfehlen wir auf den "Lesetext" umzuschalten.



[ Bayreuth, 5. Febr. 1813 ]
309,21

Mit großer Dankbarkeit — Beschämung — und Erquickung send’
ich Ihnen Ihre Bücher zurück. Die Dankbarkeit erklärt sich von
selber, die Beschämung sich aus dem langen Behalten und die Er
quickung sich aus der wieder lebhaften Erinnerung an Sie und309,25
Nürnberg, wo mir zu meiner Freude nichts fehlte als Ein gesunder
Fuß mehr. — Wünsche des Wiedersehens hier oder — dort. (Unter
dort versteh’ ich Nürnberg, unter hier Baireuth.) Leben Sie
wenigstens passabel in dieser pulverschwangern Zeit!

Zitierhinweis

Von Jean Paul an Johann Karl Osterhausen. Bayreuth, 5. Februar 1813. In: Digitale Neuausgabe der Briefe von Jean Paul in der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-1964), überarbeitet von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018). In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. Herausgegeben im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018–). URL: http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=VI_721


XML/TEI-Dokument

Textgrundlage
D: Jean Pauls Sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 6. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1952. Briefnr.: 723. Seite(n): 309 (Brieftext) und 551 (Kommentar). Konkordanzen Druck-Digitale Edition

Kommentar (der gedruckten Ausgabe)
Siglen

K 1 (Konzept, nach Nr. 712): An D. Osterhausen in Nbg. Jenn. K 2: D. Osterhausen in Nberg d. 5. Febr. 309,26 mir zu meiner Freude] meinen schönen Tagen K 1 29 dieser p. Zeit] diesen p. Zeiten K 1

Vgl. 295,15 .