Edition Briefe von Jean Paul Korrespondenz

Von Jean Paul an (Buchdrucker) Burmester. Weimar, 12. April 1799.

Darstellung und Funktionen des "Kritischen und kommentierten Textes" sind für Medium- und Large-Screen-Endgeräte optimiert. Auf Small-Screen-Devices (z.B. Smartphones) empfehlen wir auf den "Lesetext" umzuschalten.



Weimar d. 12 Apr. 99.
180,9

Ew. WohlEdelgebohren werden von mir ersucht, mir so viele180,10
Bogen als von meinen Briefen abgedrukt sind, zur Durchsicht zu-
zusenden. Auch bitt’ ich Sie um die Bestimmung über das Ende des
Druks, das hoff’ ich in die Messe fält. Melden Sie gütig, wenn Sie
H. Heinsius früher schreiben oder begegnen als ich, daß ich die freu-
digste Zufriedenheit mit seiner Einrichtung des Druks und Formates180,15
habe. — Leben Sie wohl!


Jean Paul Fr. Richter

Zitierhinweis

Von Jean Paul an (Buchdrucker) Burmester. Weimar, 12. April 1799. In: Digitale Neuausgabe der Briefe von Jean Paul in der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-1964), überarbeitet von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018). In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. Herausgegeben im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018–). URL: http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=III_242


XML/TEI-Dokument

Textgrundlage
D: Jean Pauls Sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 3. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1959. Briefnr.: 242. Seite(n): 180 (Brieftext) und 453 (Kommentar). Konkordanzen Druck-Digitale Edition

Kommentar (der gedruckten Ausgabe)
Siglen

H: ehem. Slg. Apelt, Zittau. 1 S. 8°; auf der 4. S. Adr.: Herrn Buchdrucker BurmesterLeipzig d. E.