Edition Briefe von Jean Paul Korrespondenz

Von Jean Paul an Adolf Heinrich Friedrich (ab 1808) von Schlichtegroll. Leipzig, 27. Februar 1798.

Darstellung und Funktionen des "Kritischen und kommentierten Textes" sind für Medium- und Large-Screen-Endgeräte optimiert. Auf Small-Screen-Devices (z.B. Smartphones) empfehlen wir auf den "Lesetext" umzuschalten.



[ Leipzig, 27. Febr. 1798 ]
49,4

daß ich wohl einen Ernst aber keinen Humor kenne, der für alle passet.49,5
Mein Titan braucht noch viele Milch und viele Laufbänder, eh er ins
Publikum gehen darf.

Zitierhinweis

Von Jean Paul an Adolf Heinrich Friedrich (ab 1808) von Schlichtegroll. Leipzig, 27. Februar 1798. In: Digitale Neuausgabe der Briefe von Jean Paul in der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-1964), überarbeitet von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018). In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. Herausgegeben im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018–). URL: http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=III_65

XML/TEI-Download

Textgrundlage
D: Jean Pauls Sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 3. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1959. Seite(n): 49 (Brieftext) und 403-404 (Kommentar). Konkordanzen Druck-Digitale Edition

Kommentar (der gedruckten Ausgabe)
Siglen

K: Schlichtegrol 27 Fe[br.] Vgl. Wahrheit 6,6. B: IV. Abt., III.1, Nr. 28. A: IV. Abt., III.1, Nr. 32.

Schlichtegroll hatte geschrieben, der Verleger Perthes sei durch JeanPauls Beiträge zu dem Ellrodtschen Jugendkalender (Bibliogr. Nr. 60—62),deren populärer Ton auch für ein größeres Publikum verständlich erscheine, auf den Gedanken gekommen, ihn für den Gothaischen Hofkalender umeinen etwa zwei Bogen starken Kommentar zu sechs kleinen Chodowieckischen Kupferstichen, in der Art von Lichtenbergs Göttinger Kalender,zu bitten; die darzustellenden Gegenstände solle Jean Paul selber angeben.Vgl. Joh. Friedr. Abeggs Reisetagebuch (Euphorion XXVI, 732), Gotha,28. April 1798: „Schlichtegroll ließ mich einige Briefe lesen, die JeanPaul an ihn geschrieben ... in einem andern schreibt er als Antwort aufeine Aufforderung, einige humoristische oder populär geschriebene Aufsätze einem hiesigen Bücher-Verleger auszuarbeiten, daß er nur für gewisse, ihm gleichgestimmte Menschen schreiben könne und an eine allgemeine Faßlichkeit keinen Anspruch mache.“ — Schlichtegroll hatte dannauch die Erwartung auf „das baldige Aufgehen des sonnichten Titan“ausgesprochen.