Edition
Korpus
Korrespondenz

Von Jean Paul an Friedrich Benedikt von Oertel. Leipzig, 24. März 1798.

Darstellung und Funktionen des "Kritischen und kommentierten Textes" sind für Medium- und Large-Screen-Endgeräte optimiert. Auf Small-Screen-Devices (z.B. Smartphones) empfehlen wir auf den "Lesetext" umzuschalten.



Leipzig d. 24 März 98 [Sonnabend].
54,30

Ob ich gleich immer wenigstens 3 Wochen lang dich nicht sehe, so
komt mir doch die künftige Entfernung grösser vor, blos weil ich zu
der der Zeit die des Raumes addiere. Unter welchen Lichtern des un
verhülten Frühlings, mein Guter, werd’ ich dich wiedersehen, zumal55,1
da mir die Metereologie [!] einen hellern versprach! —

Wird es dir leicht, so schreib einmal nach Hof: es wird mir sehr wohl
thun! — Ich habe der — etwas vom hier umlaufenden Gerüchte
gesagt: es hat sie nicht einmal frappiert, viel weniger geärgert. Ach55,5
ich hätte eher den Knoten so durchschneiden sollen, ich hätte dadurch
tiefere und vergiftete Schnitte erspart. Wir leben in ungetrübter
Freundschaft und sogar ihre hat die Möglichkeit, sich in etwas heisseres
zu verkehren, verloren. — Zu Ende der andern Woche geh ich, denk
ich. — Ich wolte ich könte vom Munde deiner Geliebten Abschied 55,10
nehmen und von deinem, lebt glüklich, ihr Glüklichen!


Richter

Zitierhinweis

Von Jean Paul an Friedrich Benedikt von Oertel. Leipzig, 24. März 1798. In: Digitale Neuausgabe der Briefe von Jean Paul in der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-1964), überarbeitet von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018). In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. Herausgegeben im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018–). URL: http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=III_77


Informationen zum Korpus | Erfassungsrichtlinien

XML/TEI-Dokument | XML-Schema

Textgrundlage
D: Jean Pauls Sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 3. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1959. Briefnr.: 79. Seite(n): 54-55 (Brieftext) und 406 (Kommentar). Konkordanzen Druck-Digitale Edition

Kommentar (der gedruckten Ausgabe)
Siglen

H: Berlin JP. 2½ S. 8°; auf der 4. S. Adr.: Sr. Hochwohlgeb. H. Baron Fr. v. Oertel Belgershain. Mit 2 Büch. Präsentat: Richter 31 März 98. K: Oertel. 24 März. J: Denkw. 1,369. 54,31 3 Wochen lang] in 3 Wochen K 55,5 hat] aus hatte H