Hinweis zur mobile-Version:
Bitte beachten Sie, dass Brieftexte und Kommentare auf Medium und Large Screen-Devices optimal dargestellt werden, während eine responsive Darstellung des Textes auf Small Screen-Devices durch die Beibehaltung des Zeilenumbruchs beeinträchtigt ist.



[ Hof, 5. Okt. 1795 ]
112,24
„Hier, lieber Otto!“ sag’ ich seit einiger Zeit immerfort. Ich denke 112,25
noch heute die andern 5 Bogen dir nachzuschicken. — Über deine
Sachen, die ich erst blos gelesen, kan ich mich jezt ruhiger machen. —
Ich hoffe, daß du keine Wundenmaale des Citissime in diesem Pak
finden mögest: der Plan ist an und für sich recht und es ist nur Schade,
daß ich ihn nur auf 20, und nicht auf 30 Bogen auseinanderbreiten112,30
darf. — Die bessern und neuern Szenen liegen noch in meinen
Gehirnkammern und kommen erst. Stoss[e] dich nicht an die tollen
Namen: nun mehr bliebe doch geschrieben geschrieben. Wäre das
deutsche Publikum brittischer oder anglisierter (an den Ohren): so
solte ein ganz anderes und sonderbareres Werk daraus geworden sein.113,1
— Von Bayreuth bekam ich heute 100 fl. — Sei so gut und wähle das
Aus- stat des Unter-Streichens, da ich oft beim lezten Lesen über
sehe.

H: Berlin JP. Präsentat: den 5 [aus 4] Okt. 95. K (nachtr. im 4. Brief buch nach Nr. 165) ohne Überschrift. J: Otto 1,272. A: IV. Abt., II, Nr. 59. 112 , 25 Lieber H 28 in diesem Pak] aus darin H 31 neuern] davor gestr. sonderb[aren] H meinen] aus den H 33 doch] nachtr. H 113 , 2 wähle] aus nim H
Randvermerk Ottos: „bei Überschikkung der Dornenstükke.“ (Sieben käs, 1.—3. Kapitel.)

Textgrundlage:

170. An Christian Otto. In: Jean Pauls Sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 2. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1958.

Seite(n): 112-113 (Brieftext); 428 (Kommentar).
Zur Konkordanzliste aller Bände


Zitierempfehlung:

An Christian Otto. Hof, 5. Oktober 1795. In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. In der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-1964), im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften überarbeitet und herausgegeben von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018).
< http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=II_170 >


Zum XML/TEI-file des Briefes