Hinweis zur mobile-Version:
Bitte beachten Sie, dass Brieftexte und Kommentare auf Medium und Large Screen-Devices optimal dargestellt werden, während eine responsive Darstellung des Textes auf Small Screen-Devices durch die Beibehaltung des Zeilenumbruchs beeinträchtigt ist.



[ Hof ] 18 März 96.
166,6
Mich sezen die Herold[ischen] in Höllenangst, indem sie drohen, daß
der Schneider die Hosen — die er angenommen — als auswärtige
Kontrebande an die Handwerkslade liefern könte, so daß mir die
gesamte Gewerkschaft die sequestrierten Hosen abzöge? Sol ich denn in166,10
meinen külottischen Tagen einen Kartoffelnkrieg mit den Schneidern
haben, wie Lavater mit den Schustern? Tröste mich, erheitere mich!

H: Berlin JP. 2 S. 166 , 11 Schneistern
Vgl. 162,28ff. Lavater wurde 1776 von der Züricher Schusterzunft wegen einer abfälligen Bemerkung in den „Physiognomischen Fragmenten“ (II, 13) zur Rede gestellt.

Textgrundlage:

264. An Christian Otto. In: Jean Pauls Sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 2. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1958.

Seite(n): 166 (Brieftext); 447 (Kommentar).
Zur Konkordanzliste aller Bände


Zitierempfehlung:

An Christian Otto. Hof, 18. März 96. In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. In der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-1964), im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften überarbeitet und herausgegeben von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018).
< http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=II_264 >


Zum XML/TEI-file des Briefes