Hinweis zur mobile-Version:
Bitte beachten Sie, dass Brieftexte und Kommentare auf Medium und Large Screen-Devices optimal dargestellt werden, während eine responsive Darstellung des Textes auf Small Screen-Devices durch die Beibehaltung des Zeilenumbruchs beeinträchtigt ist.



[ Hof, 14. April 1796 ]
177,6
Sei gut und gieb meinem Bruder die ästhetische nux von Helfrecht,
weil sie heute in der Klasse aufgebissen wird. Du thätest mir einen
Gefallen wenn du mir die „Vision“ ungefähr morgen früh geben
köntest, weil ich die 2te Hälfte umzubauen habe.177,10


H: Berlin JP. Präsentat: am 14 Apr. 96. A: IV. Abt., II, Nr. 85.
Gemeint ist J. Th. B. Helfrechts „Kurze Anleitung zur deutschen Dichtkunst für die ersten Anfänger“, Hof 1796. (Anspielung auf Schönaichs „Ganze Aesthetik in einer Nuß“, 1754.)

Textgrundlage:

287. An Christian Otto. In: Jean Pauls Sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 2. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1958.

Seite(n): 177 (Brieftext); 450 (Kommentar).
Zur Konkordanzliste aller Bände


Zitierempfehlung:

An Christian Otto. Hof, 14. April 1796. In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. In der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-1964), im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften überarbeitet und herausgegeben von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018).
< http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=II_287 >


Zum XML/TEI-file des Briefes