Hinweis zur mobile-Version:
Bitte beachten Sie, dass Brieftexte und Kommentare auf Medium und Large Screen-Devices optimal dargestellt werden, während eine responsive Darstellung des Textes auf Small Screen-Devices durch die Beibehaltung des Zeilenumbruchs beeinträchtigt ist.



Hof. d. 26 Aug. 1796 .
237,15
Mein innigst Geliebter,

Wenn einmal die harte Stunde käme, wo ich meinen Körper auf
lange Zeit von Ihrem reissen müste — und das heissen wir Menschen
ja Trennung — und wenn die Jahre und die Landstrassen wie scheidende
Kerkermauern zwischen unsre Seelen träten: so würd’ ich, wenn ich in237,20
der lezten Minute noch sprechen könte, so zu Ihnen sprechen: „trokne
„dich ab, du sanftes menschenfreundliches Auge! Schlage froher, du
„gutes schuldloses Herz, ich habe nie deine Liebe und deinen Werth
„verkant! Du hast nie das meinige getrübt! Nicht einmal mit un
„schuldigen Misverständnissen hast du mich je gekränkt! Und so lange237,25
„die dünne gesenkte Wolke meines Erdenlebens noch nicht ins Grab
„gefallen ist, und so lange sich noch in meiner Seele die Flammen der
„Liebe aufrichten: so lange lieb ich dich und du mich und nichts trent
„uns mehr!“

Und das sag’ ich Ihnen heute noch vor jener überwältigenden237,30
Stunde, lieber Emanuel, — als eine Antwort auf Ihre jüngsten
Briefe an unsre Freundin .... Vermengen Sie mich nie mit meinem
Schein und glauben Sie nie, daß ich gegen Sie je kalt werden könte,
d. h. blind.

Leben Sie froh, mein Theuerer, mein Freund, mein Unverges238,1
licher!

Richter


K: Emanuel. *J: Denkw. 1,53. 237 , 18 heissen wir] nennen die K 19 wie scheidende] als trennende K 20 treten K 23 ich bis 24 verkant] du hast mich nie verkant K 28f. nichts trent uns mehr] wir werden nie getrent K
Emanuel hatte sich wahrscheinlich in Briefen an Renate über Jean Pauls Schweigen beklagt.

Textgrundlage:

*388. An Emanuel. In: Jean Pauls Sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 2. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1958.

Seite(n): 237-238 (Brieftext); 472 (Kommentar).
Zur Konkordanzliste aller Bände


Zitierempfehlung:

An Emanuel. Hof, 26. August 1796. In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. In der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-1964), im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften überarbeitet und herausgegeben von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018).
< http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=II_388 >


Zum XML/TEI-file des Briefes