Hinweis zur mobile-Version:
Bitte beachten Sie, dass Brieftexte und Kommentare auf Medium und Large Screen-Devices optimal dargestellt werden, während eine responsive Darstellung des Textes auf Small Screen-Devices durch die Beibehaltung des Zeilenumbruchs beeinträchtigt ist.



[ Bayreuth, 11. Okt. 1796 ]
252,2
Als Dankpsalme für Ihre Vater- und Muttersorge um mich, send
ich Ihnen alle die Briefe, die ich bekommen, und das Medaillon, das
ich mir von Oertels Schwester in Leipzig als ein elendes Geschenk für 252,5
unsere Renate kaufen lies. Suchen Sie mir auf Abends Amönens Briefe
aus. — Ich komme gewis, ob ich gleich von 12½ Uhr bis 7 im
Kropfischen Hause wohne. Sie leihen mir wohl, da Sie mir immer
soviel schenken, ein Paraplüie! Zulezt brauch’ ich noch Flügel des
Pflasters wegen, da man sich gegen Himmel und Erde heute zugleich252,10
zu schüzen hat. Leben Sie wohl, Guter. Zwei, gewis einer unter diesen
Briefen wird Ihren Augen einen Himmel und zwar mit der heutigen
Gestalt desselben geben.

R.

2. Billet.252,15

N. 1. schrieb ich vor Ihrem. Ich werde mich um 4 Uhr aus dem
Kropf[ischen] Hause reissen auf mein Ehrenwort. Alle [!] meinen
pränumerierten schriftlichen Dank vor dem mündlichen an Ihre genia
lische Sappho!

H: SBa. Je 1 S., auf den Rücks. mit N. 1 und No. 2 bezeichnet; auf Nr. 1 Präsentat: erhalten am 11/10 96. K (nach Nr. 428) ohne Über schrift. 252,9f. des Pflasters wegen] gegen das Pflaster K 11 Zwei bis 12 Briefen] Der regnende K 12 einen] den K
252 , 5 Oertels Schwester: s. zu Nr. 211. 19 Sappho: die Hofrätin Voigt, vgl. 253 , 17 .

Textgrundlage:

426. An Emanuel. In: Jean Pauls Sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 2. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1958.

Seite(n): 252 (Brieftext); 478 (Kommentar).
Zur Konkordanzliste aller Bände


Zitierempfehlung:

An Emanuel. Bayreuth, 11. Oktober 1796. In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. In der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-1964), im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften überarbeitet und herausgegeben von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018).
< http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=II_426 >


Zum XML/TEI-file des Briefes