Hinweis zur mobile-Version:
Bitte beachten Sie, dass Brieftexte und Kommentare auf Medium und Large Screen-Devices optimal dargestellt werden, während eine responsive Darstellung des Textes auf Small Screen-Devices durch die Beibehaltung des Zeilenumbruchs beeinträchtigt ist.



[ Hof, 1. Dez. 1796 ]
275,22
Ihre Versicherung, daß meine kleinen Blätter wenigstens gegen
einige Stacheln des Ziliziums, das wir alle tragen, die Unterlage
wurde. Durch den wachsenden Kontrast, da die Verfeinerung zugleich275,25
die Wunden und die Marterinstrumente, zugleich die bürgerlichen
Abgründe und die idealischen Höhen vergrössert, ist die Erde so ver
worren, daß es noch leichter ist, volkomne Tugend zu finden als vol
komne Ruhe. Das Ziel meiner litterarischen Eintagsfliegen ist: den
Menschen Ruhestätten zu zeigen schon vor der tiefsten — sie mit den275,30
Thoren zu versöhnen auf Kosten der Thorheiten — ihnen in der Wüste
Blumen, an Pedanten Freude, am Hof Tugend, im Schmerz die
Seeligkeit, in der Armuth einen [?] eben so grossen Reichthum und
sogar in diesem einen und am Ende auf der ganzen Erde 2 Himmel zu
zeigen, einen jezigen und einen künftigen. Die Alten suchten ihr Glük in 275,35
Grundsäzen, wir in Empfindungen, jene geben ein kleines, diese ein276,1
unstätes: es bleibt nichts übrig als ihre Vereinigung, die der Dauer
mit der Grösse.

K: Müll. 1 Dec. i: Wahrheit 5,192. B: IV. Abt., II, Nr. 158.
Der mit Oertel befreundete Schriftsteller Karl Ludwig Methusalem Müller (1771—1837) hatte in B Jean Paul seine Verehrung ausge sprochen.

Textgrundlage:

470. An Methusalem Müller in Leipzig. In: Jean Pauls Sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 2. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1958.

Seite(n): 275-276 (Brieftext); 487 (Kommentar).
Zur Konkordanzliste aller Bände


Zitierempfehlung:

An Methusalem Müller. Hof, 1. Dezember 1796. In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. In der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-1964), im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften überarbeitet und herausgegeben von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018).
< http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=II_470 >


Zum XML/TEI-file des Briefes