Hinweis zur mobile-Version:
Bitte beachten Sie, dass Brieftexte und Kommentare auf Medium und Large Screen-Devices optimal dargestellt werden, während eine responsive Darstellung des Textes auf Small Screen-Devices durch die Beibehaltung des Zeilenumbruchs beeinträchtigt ist.



[ Hof, Anfang Juni 1797? ]
337,2
Ein Geburtstag sol eigentlich der Todestag des innern Unkrauts
[sein], das sich zwischen unsre Blüten und unsre Früchte mengt — Das
Schiksal kan nur die Gewänder umändern, in denen wir uns sehen und337,5
umfassen, aber das Herz unter dem Gewand ändert sich nie. — Ich
fodere nur die ewige Reinigung und Erhöhung der Liebe d. i. die
reifende Tugend. — Die Aussicht, die Sie nicht durchbrechen oder
durchschauen können. — Dieses mit dickem Dornengesträuch durch
wachsene Leben durchschauen wir nur mit troknen Augen. Was337,10
glauben Sie daß der unendlichen Brust, an die sich das Universum
lehnt, gefält zu sagen: „ich war froh auf deiner Welt und habe andere
erfreuet“ oder zu sagen: „ich habe mich ins Grab gequält und wer mich
liebte, den durchdrang mein Schmerz“. An meinem Herzen sollen deine
Thränen abfallen. Schone mein Herz, denn es ist zu warm und zu337,15
wund — und erduldet nichts als Freude und Sehnsucht — schone es
und liebe es.

K: Karoline. i: Denkw. 2, Vorrede S. VIII×.
Vielleicht ist K nachgetragen, wie Nr. 424, 442, 519, und der Brief an einem Geburtstag entweder Jean Pauls oder Karolinens (4. Febr.) ge schrieben.

Textgrundlage:

627. An Karoline Herold. In: Jean Pauls Sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 2. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1958.

Seite(n): 337 (Brieftext); 512 (Kommentar).
Zur Konkordanzliste aller Bände


Zitierempfehlung:

An Caroline Liebmann. Hof, Anfang Juni 1797. In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. In der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-1964), im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften überarbeitet und herausgegeben von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018).
< http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=II_627 >


Zum XML/TEI-file des Briefes