Hinweis zur mobile-Version:
Bitte beachten Sie, dass Brieftexte und Kommentare auf Medium und Large Screen-Devices optimal dargestellt werden, während eine responsive Darstellung des Textes auf Small Screen-Devices durch die Beibehaltung des Zeilenumbruchs beeinträchtigt ist.



Hof d. 8 Jun. 97 .
339,33
Der hängende Garten der menschlichen Freude ist gerade das
Gegentheil der englischen Gärten und Parks: wenn wir jenen ver- 339,35

loren haben und er kein Laub und keine Blüten mehr für uns bewegt,340,1
so schwebt er uns grösser und blühender vor, anstat daß mir immer
der beste englische Garten und seine Inseln im Herbste nach der Ent-
laubung dreimal kleiner vorkamen.

Sie wissen die Anwendung, Unvergesliche, und die Gleichzeitigkeit340,5
meines vorigen Himmels und dieses jezigen Briefes macht die An
wendung Ihnen leichter und mir beklommener. — Ach es ist leichter
für gewisse Menschen vergessen zu werden, als zu vergessen! Der
Himmel kan Ihnen für meine Stunden bei Ihnen keine höhere Be
lohnung geben als — eben solche Stunden.340,10

Der H. Präsident ist, so viel man mir geschrieben, auf einer Reise
unweit Leipzig: wenig hätte gefehlt, so hätt’ ich sie nachgemacht.
Ich wünsche diesem grossen Genius wenigstens eine eingebildete
Krankheit, damit er nur wieder durch Hof nach Karlsbad gienge und
der Seele wieder begegnete, die ihn so unaussprechlich liebt.340,15

Ich wünsch’ Ihnen jezt nichts als was der Engel Michael verlor im
Kampfe gegen den Teufel — nämlich eine Feder, damit Sie nicht so
wohl mich an Sie erinnern — dazu reicht mein Herz und Dank schon
hin — als Sich an mich. — Glüklich, glüklich lebe und bleibe Ihre
schöne Seele!340,20

Jean Paul
Fr. Richter

Vergeben Sie den Einschlus: Fr. v. Kalb ist zwar in Kalbsrieth,
aber die Posten hier kennen nicht einmal Arteren darneben; und ich
bitte Sie, das Paquet in ihr Haus in Weimar zu senden. 340,25


H: Berlin acc. ms. 1894. 91 (derzeit BJK). 4 S. 8°. K (nach Nr. 629): Die Herder 8 Jun. J 1: Herders Nachlaß Nr. 12. J 2: Euphorion, 3. Ergänzungsheft (1897), S. 159. A: IV. Abt., II, Nr. 208. 340 , 9 meine] jene K höhere] bessere K 19 an mich] nachtr. H
Mit Übersendung des Kampanerthals.

Textgrundlage:

634. An Karoline Herder in Weimar. In: Jean Pauls Sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 2. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1958.

Seite(n): 339-340 (Brieftext); 513 (Kommentar).
Zur Konkordanzliste aller Bände


Zitierempfehlung:

An Caroline Herder. Hof, 8. Juni 97. In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. In der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-1964), im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften überarbeitet und herausgegeben von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018).
< http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=II_634 >


Zum XML/TEI-file des Briefes