Hinweis zur mobile-Version:
Bitte beachten Sie, dass Brieftexte und Kommentare auf Medium und Large Screen-Devices optimal dargestellt werden, während eine responsive Darstellung des Textes auf Small Screen-Devices durch die Beibehaltung des Zeilenumbruchs beeinträchtigt ist.



Eiligst
[ Hof, 8. (?) Juni 1797 ]
340,27
Guter aber Stummer,

Mein Bruder bringt Ihnen hier das Kampaner Thal; noch den
Jubelsenior wil ich meinen Lese-Drillingen schicken und dan wil ich 340,30
künftig es bleiben lassen, weil sie es so haben wollen. Nun meine
Petizionen!

1) O um einen Brief von Ihnen, Geliebter. Über die Ursachen
Ihres Schweigens hab ich nur furchtsame Vermuthungen!
2) Möge doch H. Ellrodt so gütig sein, mir die 1797ger Stücke der 340,35
Horen, worin die Fortsezung der Agnes von Lilien ist, geborgt ver-
schaffen, da ich sie hier so vielen Personen leihen sol. Er thut mir und341,1
vielen weiblichen Seelen einen unendlichen Gefallen.
3) Die dritte Bitte ist um das kopierte Klavierstük, damit ich ein
holdes Echo aus dem Euphon meiner Tage bei Ihnen bekomme.
Ach wenn kommen sie wieder! Das Schiksal geb’ Ihnen nie andere! —341,5

Richter


H: SBa. 2 ½ S. 8°; auf der 4. S. Adr.: Herrn Herrn Emanuel Bayreuth. J: Denkw. 1,66. A: IV. Abt., II, Nr. 203. Vermerk Emanuels auf H: d. 16/6 beantw. 341 , 3 kopierte] nachtr.
340 , 30 Lese-Drillinge: Emanuel, Schäfer, Ellrodt; vgl. zu Nr. 472 und IV. Abt. (Br. an J. P.), II, Nr. 163. 36 Horen: vgl. Nr. 609†.

Textgrundlage:

635. An Emanuel. In: Jean Pauls Sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 2. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1958.

Seite(n): 340-341 (Brieftext); 513 (Kommentar).
Zur Konkordanzliste aller Bände


Zitierempfehlung:

An Emanuel. Hof, 8. Juni 1797. In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. In der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-1964), im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften überarbeitet und herausgegeben von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018).
< http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=II_635 >


Zum XML/TEI-file des Briefes