Hinweis zur mobile-Version:
Bitte beachten Sie, dass Brieftexte und Kommentare auf Medium und Large Screen-Devices optimal dargestellt werden, während eine responsive Darstellung des Textes auf Small Screen-Devices durch die Beibehaltung des Zeilenumbruchs beeinträchtigt ist.



[ Hof ] d. 26 Feb. 95.
55,34
Gestern machte ein ordentlicher tüchtiger 6 Wochen auswärts ge55,35
wesener Kopfschmerzen, daß ich mein Wort nicht hielt; ich wolt’ aber,
ich hätt’ es vorgestern auch gebrochen. Ich erinnere mich dunkel, wie56,1
dunkel, hingeworfen, unbestimt und (der Eile wegen) grel alles ist; ich
habe aber die Entschuldigung deiner eignen Abmachung von etwas
Besserem und die Gewisheit für mich, daß ich ja deinen Aufsaz noch
einmal und ausserhalb den Amnioshäutgen der blauen Papiergen56,5
erblicke.

Mein jeziger über die Phantasie hat eine genaue Gedankenfolge,
aber ich habe (seiner abscheulichen Länge wegen) die Ringe, woran sich
mehrere Ketten zusammenheften, ausgelassen; und überhaupt dem
Leser zugemuthet, sich einen eben so grossen Aufsaz selber dazu zu56,10
machen. Schaden wirds mir, daß ich dir jezt, da ich dir sonst lauter oft
umgeackerte Sachen gab, 2mal hintereinander 1mal bearbeitete schicke.

Dein hier folgender Traum ist meiner Abhandlung wie das Blumen-
exemplar der botanischen Beschreibung im Herbario beigelegt. Ich
habe einiges Wenige (nach deiner Erlaubnis) im Traum (und im56,15
andern Aufsaze) verändert und blos an meinem vorigen Lobe hab ich
nichts geändert. Auf der 9 Zeile der 2 Seite des Traums ist es ein
wenig dunkel.

Jezt aber mache dich auch an meine Sachen und gewöhne mir die
Fertigkeit zu warten, die ich mir jezt erworben, nicht durch eine zu56,20
grosse Uebung derselben wieder ab. Ueber die Biographie möcht ich
zuerst dein Wort haben. Guten Morgen.

Richter

H: Berlin JP. 1½ S. 4°. K (nachtr. im 4. Briefbuch nach Nr. 69) ohne Überschrift. J: Otto 1,184×. A: IV. Abt., II, Nr. 27. 56 , 4 für] aus vor H
Mit dem Aufsatz „Über die natürliche Magie der Phantasie“ (I. Abt., V, 185—195). 56,21 Biographie: Fixlein.

Textgrundlage:

68. An Christian Otto. In: Jean Pauls Sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 2. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1958.

Seite(n): 55-56 (Brieftext); 407 (Kommentar).
Zur Konkordanzliste aller Bände


Zitierempfehlung:

An Christian Otto. Hof, 26. Februar 1795. In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. In der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-1964), im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften überarbeitet und herausgegeben von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018).
< http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=II_68 >


Zum XML/TEI-file des Briefes