Hinweis zur mobile-Version:
Bitte beachten Sie, dass Brieftexte und Kommentare auf Medium und Large Screen-Devices optimal dargestellt werden, während eine responsive Darstellung des Textes auf Small Screen-Devices durch die Beibehaltung des Zeilenumbruchs beeinträchtigt ist.



[ Hof, 22. Mär. 1795. Sonntag]
63,10
Sie haben mich durch Ihr Geschenk ganz aus der Bustagstrauer
herausgeworfen und ich danke, daß Sie meinen Torso in einer Magen
Flügeldecke, für die ich Ihrem Geschmak eben so verbindlich bin als
Ihrer Freigebigkeit, in mein neues Jahr einführen. Wäre nicht die
Pflicht die höhere Auffoderung: so würde mich schon diese Güte ver63,15
binden, sie an meinen geliebten Elevinnen in irgend einem Grade zu
verdienen.

K (nach Nr. 79): Herold. 22 März. 63 , 12 f. Magen Flügeldecke] mit Blei gestr.
Herold hatte Richter anscheinend eine Weste zum Geburtstag ge schenkt, s. 65,33. Elevinnen: Helene, Jette und Julie Herold.

Textgrundlage:

80. An Joh. Georg Herold. In: Jean Pauls Sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 2. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1958.

Seite(n): 63 (Brieftext); 409 (Kommentar).
Zur Konkordanzliste aller Bände


Zitierempfehlung:

An Johann Georg Herold. Hof, 22. März 1795. In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. In der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-1964), im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften überarbeitet und herausgegeben von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018).
< http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=II_80 >


Zum XML/TEI-file des Briefes