Edition Briefe von Jean Paul Korrespondenz

Von Jean Paul an Caroline Mayer. Berlin, 3. April 1801.

Darstellung und Funktionen des "Kritischen und kommentierten Textes" sind für Medium- und Large-Screen-Endgeräte optimiert. Auf Small-Screen-Devices (z.B. Smartphones) empfehlen wir auf den "Lesetext" umzuschalten.



[ Berlin, 3. April 1801. Karfreitag]
60,32

Meine Geliebte! 1.) Erstlich bitt’ 〈fleh’〉 〈bet’〉 ich dich recht
sehr um dein gestern für mich Geschriebnes; auf allen deinen Blättern
z. B. dem gestrigen ist schöner heller Morgenthau für mich, ich kan60,35
dir nicht sagen, wie froh ich ihn wegtrinke; schicke mirs. — 2) Zweitens61,1
gehe mit mir heute in die Passionsmusik; du bist der Sangboden und
Wiederhal der Töne für mich. Um 5 Uhr komm’ ich dan. Sag’ also
Müllern, der nachher die Billets holet, blos: zwei; (schlügst du es
ab, sage: eins). Ich kan dich kaum erwarten; lasse mich also nicht61,5
aufs Anziehen warten, weil ich keine Zeit so hasse als diese im Lauern
verschwendete. —

Zitierhinweis

Von Jean Paul an Caroline Mayer. Berlin, 3. April 1801. In: Digitale Neuausgabe der Briefe von Jean Paul in der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-1964), überarbeitet von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018). In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. Herausgegeben im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018–). URL: http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=IV_110


XML/TEI-Dokument

Textgrundlage
D: Jean Pauls Sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 4. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1960. Briefnr.: 110. Seite(n): 60-61 (Brieftext) und 341 (Kommentar). Konkordanzen Druck-Digitale Edition

Kommentar (der gedruckten Ausgabe)
Siglen

H: Goethe- u. Schiller-Archiv. J: Denkw. 2,302×. B: IV. Abt., IV, Nr. 111. A: IV. Abt., IV, Nr. 112. 60,34 gestern] nachtr. 35 z. B. dem gestrigen] nachtr. 61,1 froh] nachtr. 2 heute] nachtr. 3 Sag’] aus Sage 4 nachher] davor gestr. jezt 6 im Lauern] nachtr.

Karoline bittet ihn in B, nach dem Konzert zu ihr zu kommen; sie habeihm gestern etwas auf ihren Vater Bezügliches geschrieben, was sie ihmlieber mündlich sagen werde. 61,2 Passionsmusik: am 3. April 1801,½6 Uhr abends, wurde im großen Opernsaal Ramlers von Graun komponiertes Oratorium „Der Tod Jesu“ aufgeführt; vgl. Bd. III, Nr. 21, 19,18. 4 Müller: Jean Pauls und Ahlefeldts Diener, s. 8,10 .