Edition Briefe von Jean Paul Korrespondenz

Von Jean Paul an Johann Ernst Gruner. Coburg, 1803 oder 1804.

Darstellung und Funktionen des "Kritischen und kommentierten Textes" sind für Medium- und Large-Screen-Endgeräte optimiert. Auf Small-Screen-Devices (z.B. Smartphones) empfehlen wir auf den "Lesetext" umzuschalten.



[ Koburg, 1803 oder 1804 ]
264,13

Mit dem guten Morgen folgt hier zugleich der todt gemachte
Schelling, wiewohl dieser seinen Leichengeruch noch immer für guten 264,15
Athem ausgeben wird.


Dafür bitt’ ich Sie nur auf diesen Vormittag um ein kurzes Leihen
des Leih-Buchs: Betrachtungen und Gedanken über etc. Gegenstände
der Welt etc. (von Klinger), nach welchem ich schon so lange trachte.



J. P. F. Richter
264,20

Zitierhinweis

Von Jean Paul an Johann Ernst Gruner. Coburg, 1803 oder 1804. In: Digitale Neuausgabe der Briefe von Jean Paul in der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-1964), überarbeitet von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018). In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. Herausgegeben im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018–). URL: http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=IV_437


XML/TEI-Dokument

Textgrundlage
D: Jean Pauls Sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 4. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1960. Briefnr.: 444. Seite(n): 264 (Brieftext) und 414 (Kommentar). Konkordanzen Druck-Digitale Edition

Kommentar (der gedruckten Ausgabe)
Siglen

H: Kunst- u. Altertümersammlung der Veste Coburg. 1 S.; auf der Rücks. Adr.: H. Regierungsrath Gruner. 264,18 Leih-Buchs] aus Buchs aus der Leseb[ibliothek]

Gegen Schelling erschienen damals mehrere Streitschriften, z. B.außer den zu Nr. 401 und 445 genannten noch: Cajetan Weiller, „DerGeist der allerneuesten Philosophie der Herren Schelling, Hegel u. Co.“,München 1803, und Franz Berg, „Sextus oder über die absolute Erkenntnis von Schelling“, Würzburg 1804. 264,18f. F. M. Klinger, „Betrachtungen und Gedanken über verschiedene Gegenstände der Welt und derLiteratur“, Köln und Petersburg 1803—05; vgl. I. Abt., XI, 87,33, 333,15ff.