Edition
Korpus
Korrespondenz

Von Jean Paul an Caroline Richter. Berlin, Mitte Januar 1801.

Darstellung und Funktionen des "Kritischen und kommentierten Textes" sind für Medium- und Large-Screen-Endgeräte optimiert. Auf Small-Screen-Devices (z.B. Smartphones) empfehlen wir auf den "Lesetext" umzuschalten.



[Unter einem Briefe Ottos]

[ Berlin, Mitte Jan. 1801 ]
40,25

Neben der Seite meines zarten und frommen Freundes schreib’
ich dir heute, gutes Herz, den guten Abend, da ich ihn dir nicht sage.
Ich sende dir diese Paar fremde und eigne Worte, damit du in der so
grossen und doch trennenden Nähe recht heiter seiest. Ich war es
gestern blos \nicefrac{39}{40}. Dein so leicht über sich siegendes Herz finde heute40,30
überal ein warmes. Sei froh, träume froh! —



R.

Sei doch so gut und lasse morgen bei Lamprecht meine Brille
abholen, da er dirs sagen lassen; da ich gestern bei Gerlach auch das
Augenglas vergessen.40,35


Zitierhinweis

Von Jean Paul an Caroline Richter. Berlin, Mitte Januar 1801. In: Digitale Neuausgabe der Briefe von Jean Paul in der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-1964), überarbeitet von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018). In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. Herausgegeben im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018–). URL: http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=IV_74


Informationen zum Korpus | Erfassungsrichtlinien

XML/TEI-Dokument | XML-Schema

Textgrundlage
D: Jean Pauls Sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 6. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1952. Briefnr.: 78. Seite(n): (Brieftext) und (Kommentar). Konkordanzen Druck-Digitale Edition

Kommentar (der gedruckten Ausgabe)
Siglen

H: Berlin JP. 1 S. 16°.

Ottos vom 7. Jan. 1801 datierter Brief an Karoline war zusammen mit dem an Jean Paul Nr. 78 durch Herold überbracht worden, s. Nr. 76. 40, 33 Wahrscheinlich der Geh. Oberjustiz- und Tribunalsrat Joachim Friedrich v. Lamprecht; vgl. 38, 3. 34 Gerlach: s. Bd. III, Nr. 479.