Hinweis zur mobile-Version:
Bitte beachten Sie, dass Brieftexte und Kommentare auf Medium und Large Screen-Devices optimal dargestellt werden, während eine responsive Darstellung des Textes auf Small Screen-Devices durch die Beibehaltung des Zeilenumbruchs beeinträchtigt ist.



Lieber Örthel,
182,10
Herman ist, da er von den Christen verstossen wurde, zu den Juden
übergetreten; er hat iezt freie Wohnung bei einem Studenten, der ein
Jude ist und wie ich glaube Hartuch heisset. Er bot sie ihm selber an.....
Glüklich wär’ ich und du, wenn ich dir die pensées ingenieuses mit
einer geschriebenen vermehret überschikte; ich habe aber iezt einen182,15
sehr geschwolnen Bakken.... Möchtest du mir nicht Kants Kritik vor-
strekken, nicht um sie ganz durchzulesen, sondern nur um durch deinen
Kant die Lükke von etlichen Bogen zu ergänzen, die in meinem ist, den
ich wieder lesen wil? Versagst du mir den Kant: so lasse mir wenigstens
den Voitüre zukommen. Es komt aber auf dich an, ob ich eines von 182,20
beiden am dritten Feiertage bringen oder erst holen sol. Du thätest mir
einen Gefallen, wenn du nicht träge wärest.... Den halben Bogen, in
den ich die Selenspeise die ich von dir mitnahm, eingepakket hatte, hab’
ich verloren: ist er etwan bei dir? Leb wol.




H: Berlin JP. 1 S. 4°. K: An Oerthel den 6 Dez. 182 , 15 überschikte] überschikken könte K 16 geschwollenen K 21 sol] aus mus H 22f. Den halben Bogen, in den] Das Papier, in das K
182 , 11–13 Hermann logierte in Leipzig bei zwei holländischen jüdischen Studenten namens Hartog, s. Schreinert S. 50 und 54. 14 Vielleicht „Pensées ingénieuses des anciens et modernes“, Paris 1689 (von Dominique Bouhours).

Textgrundlage:

127. An Oerthel in Töpen. In: Jean Pauls Sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 1. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1956.

Seite(n): 182 (Brieftext); 468 (Kommentar).
Zur Konkordanzliste aller Bände


Zitierempfehlung:

An Johann Adam Lorenz von Oerthel. Hof, 6. Dezember 1785. In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. In der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-1964), im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften überarbeitet und herausgegeben von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018).
< http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=I_127 >


Zum XML/TEI-file des Briefes