Hinweis zur mobile-Version:
Bitte beachten Sie, dass Brieftexte und Kommentare auf Medium und Large Screen-Devices optimal dargestellt werden, während eine responsive Darstellung des Textes auf Small Screen-Devices durch die Beibehaltung des Zeilenumbruchs beeinträchtigt ist.



[ Hof, Juli 1786 ]
215,20
Es ist Ihr eigner Nuzen, daß ich das Buch, das etc., nicht mit einem
Brief begleiten wollen, der selbst so lang ist wie ein Buch. An dem
gegenwärtigen haben mehrere gezimmert und ich und mein Feder
messer, wir waren auch dabei. H. ist das Kainszeichen, das meine
[Beiträge] von den übrigen absondert. — Es ist aber wol nicht über215,25
flüssig, wenn ich unversehends den H... herschaffe und mich darin nach
dem Juramentum umthue, das ich hier am besten brauchen kan... Er
schreibt[?], das promiss[orium] wärs unfehlbar und er könne mir
dafür iederzeit haften.. Also das prom[issorium] must’ ich ableisten,
daß ich keinem Menschen, Engel oder Vieh das geringste hinterbringen 215,30
wolte. Indessen brech’ ich diesen Schwur mit dem grösten Ver
gnügen, da ich ihn nur unter wenigen Feierlichkeiten abgelegt, und
ich wünschte, man hätte mich durch einen aufgestelten Todtenkopf,
durch ein schlechtes Licht und ein geschwärztes Zimmer hinlänglich zu
rühren gesucht; aber es fiel niemand darauf. — Und nur das Ver216,1
trauen auf Ihre Verschwiegenheit konte mich ein wenig von meiner ab
lenken. — Dabei führet es noch den unbeschreiblichen Vortheil für
mich und meine Erbnehmer mit sich, daß es sie völlig überredet [?] man
vergienge und versündigte sich unglaublich an mir, wenn man mich 216,5
aufhienge oder doch bis zum dritten Grade folterte. Vorher aber
muste[n] sie das Gegentheil beschwören, da sie sahen, daß ich 2 Monate
in S. fras, welches in der hiesigen Gegend noch von keinem Insekt [?]
gebilligt worden ist....Was die humores peccantes anlangt, so steh’
ich für keine andern als die meinigen und bitte Sie, daß Sie mich nicht 216,10
für fremde, sondern blos für meine Sünden ans Kreuz heften. — Auch
ist es nur für Leute geschmiedet, deren Ideen noch im Gängelwagen
sich herumschieben; wessen seine schon auf einem Karren, oder gar
auf einem Sonnen-, Staats- und Eliaswagen fahren: der seze diese
Allegorie gar fort.. Ich hätte dieses alles nicht gesagt, käme ganz und 216,15
gar nichts juristisches darin vor... Lieber Himmel, der Himmel [?]
passet sich schon halb tod auf ein Buch im Alphabet, in dem ich die
heftigsten Beweise beibringe, daß ich närrisch? Und dennoch kan man
nicht sagen, daß ich mehr noch geliefert als eines von 5 bis 6 Bogen.
Indessen dürft’ ich mich mit den übrigen minder säumen. Es ist möglich, 216,20
daß ich diese Seite vollends überschreite, es ist aber auch das Gegentheil
möglich. Ja es ist sogar gewis. Denn ich [bin] sogleich Ihr Freund etc.

K: An die Ottos. 216 , 7 sie1] Sie 19 mehr noch geliefert als eines] mit mehr noch als [!] geliefert [aus hervorgetreten] als mit einem
Mit Übersendung der „Mixturen“. 215 , 26 Es ist der Name eines juri stischen Autors zu ergänzen; Richter macht sich über die ängstliche Ge heimhaltung der Verfasserschaft der „Mixturen“ lustig. 216,8 Schwarzen bach. 9 humores peccantes: gemeint ist der meist verfehlte Humor der „Mixturen“. 17 im Alphabet: es soll doch wohl heißen: von einem Alphabet.

Textgrundlage:

177. An die Brüder Otto. In: Jean Pauls Sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 1. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1956.

Seite(n): 215-216 (Brieftext); 478-479 (Kommentar).
Zur Konkordanzliste aller Bände


Zitierempfehlung:

An Albrecht, Christian und Christoph Otto. Hof, Juli 1786. In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. In der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-1964), im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften überarbeitet und herausgegeben von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018).
< http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=I_177 >


Zum XML/TEI-file des Briefes