Hinweis zur mobile-Version:
Bitte beachten Sie, dass Brieftexte und Kommentare auf Medium und Large Screen-Devices optimal dargestellt werden, während eine responsive Darstellung des Textes auf Small Screen-Devices durch die Beibehaltung des Zeilenumbruchs beeinträchtigt ist.



19. An Buchhändler Beckmann in Gera. Hof, Febr. oder März 1786. A: Nr. 53. Vgl. A: „Kürzlich will ich Ihnen nur meinen Brief wieder holen, ich zeigte Ihnen darinn an, daß zwischen mir und Herrn Voß frei lich ein groser Unterschied sey, daß 2 rtl. 12 gr. alles wäre was ich für den Bogen geben könte, daß ich das Werk nicht eher als zu Johannis liefern könte …, und daß der Titel seyn müßte Faustin philosophischer oder kosmopolitischer Nachlaß...“ (Vgl. zu Nr. 164.) Es waren also wohl schon mehrere Briefe vorher gewechselt worden.

Textgrundlage:

Fehlbrief-Regest Nr. 19. In: Jean Pauls sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 1. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1956.

Seite(n): 545
Zur Konkordanzliste aller Bände


Zitierempfehlung:

An Christoph Friedrich Beckmann. Hof, Februar oder März 1786. kom In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. In der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-54), im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften überarbeitet und heraugegeben von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018).
< http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=I_19-fb >


Zum XML/TEI-file des Briefes