Hinweis zur mobile-Version:
Bitte beachten Sie, dass Brieftexte und Kommentare auf Medium und Large Screen-Devices optimal dargestellt werden, während eine responsive Darstellung des Textes auf Small Screen-Devices durch die Beibehaltung des Zeilenumbruchs beeinträchtigt ist.



Hof den 24 Oktob. 1788.
248,23
p. p.
Höchstzuverehrender Herr Generalsuperintendent,
248,25
Unter allen den Briefen die Sie heute aufbrechen, bringt meiner
das Unerheblichste vor, nämlich die Anfrage, ob Sie vor 2 Monaten
2 Aufsäze, einen satirischen über die Aufklärung und einen ernsthaften
über den Tod erhalten haben — und die Bitte, mir einen zweiten
Fehler zu vergeben, den der erste nicht mehr vermeidlich lies. Unter 248,30
die Folgen des Nachtisches am Baume des Erkentnisses gehört auch
die mit, daß ein Autor, der ein Paar dieser Baumblätter mit Karak
teren der Blatminirer auf die Post gegeben, so lange elend schläft bis
er weis, wo sie angelandet sind.

Ich kan meine unberufene Vermehrung oder Unterbrechung Ihrer 248,35
Geschäfte mit nichts entschuldigen als mit dem Vertrauen auf ver
zeihende und helfende Humanität. Ich bin mit der freudigen und 249,1
liebenden Hochachtung, die man dem Wolthäter seines Kopfes und
Herzens zolt, warlich mehr als

Ew. Magnifizenz
gehorsamster Diener249,5
Richter

[Adr.] Des Herrn Generalsuperintendent Herder etc. in Weimar.
Frei.

H: Goethe- u. Schiller-Archiv. 1 S. 4°; auf der 4. S. Adresse. Faksimile in: Jean Paul und Herder, hrsg. von Paul Stapf, Bern und München 1959, S. 9. K: An Herd. den 24. Okt. i: Wahrheit 4,108. J: Herders Nachlaß Nr. 3. A: IV. Abt., I, Nr. 85. 248 , 34 sind] nachtr. H 249 , 3 warlich] nachtr. H

Textgrundlage:

233. An Herder. In: Jean Pauls Sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 1. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1956.

Seite(n): 248-249 (Brieftext); 491 (Kommentar).
Zur Konkordanzliste aller Bände


Zitierempfehlung:

An Johann Gottfried von Herder. Hof, 24. Oktober 1788. In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. In der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-1964), im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften überarbeitet und herausgegeben von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018).
< http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=I_233 >


Zum XML/TEI-file des Briefes