Hinweis zur mobile-Version:
Bitte beachten Sie, dass Brieftexte und Kommentare auf Medium und Large Screen-Devices optimal dargestellt werden, während eine responsive Darstellung des Textes auf Small Screen-Devices durch die Beibehaltung des Zeilenumbruchs beeinträchtigt ist.



[ Hof, 14. Juni 1789 ]
262,23
Es wäre ein kleiner Dank, wenn ich Ihnen für 562 Bücher 562 Blät
ter gäbe. Es wäre eine kleine Pränumerazion, wenn ich mit diesem 262,25
Buch auf [das] Ihrige pränumeriren wolte. Also blos eine andre Art
sol es sein, Sie zu versichern, daß —

K (nach Nr. 264): An Trogenprediger Müller den 14 Jun. [ verb. aus An Meißner in Prag den 9 Jun. vgl. Nr. 282]
Die Teufels-Papiere zählen nur 542 Seiten; 562 sind es, wenn man Vor rede und Inhaltsverzeichnis, aber nicht das Aviso mitzählt; vgl. Nr. 262†. Über Müllers Buch s. Nr. 203†; es scheint nicht erschienen zu sein.

Textgrundlage:

266. An Trogenprediger Müller. In: Jean Pauls Sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 1. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1956.

Seite(n): 262 (Brieftext); 498 (Kommentar).
Zur Konkordanzliste aller Bände


Zitierempfehlung:

An Christian Adam Müller. Hof, 14. Juni 1789. In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. In der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-1964), im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften überarbeitet und herausgegeben von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018).
< http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=I_266 >


Zum XML/TEI-file des Briefes