Hinweis zur mobile-Version:
Bitte beachten Sie, dass Brieftexte und Kommentare auf Medium und Large Screen-Devices optimal dargestellt werden, während eine responsive Darstellung des Textes auf Small Screen-Devices durch die Beibehaltung des Zeilenumbruchs beeinträchtigt ist.



[ Hof, 1. Juli 1789 ]
265,6
[In ein Exemplar der „Auswahl aus des Teufels Papieren“]

Dem gelehrten Herrn Senior Vogel widmet dieses Buch aus ge
fühlter Hochachtung und Dankbarkeit — nicht der Vater der Lügen
und Sünden und der gegenwärtigen Papiere sondern — ihr Redakteur 265,10
und des H. Seniors gehorsamer Diener

J. P. Fr. Richter.

Kopie
Sie werden es oft so närrisch wie ich finden; aber der Tristram ist
zehnmal närrischer und besser — daß der Himmel Ihr Seniorat in265,15
Rüksicht des Körpers in ein Juniorat verkehre und mit Dank für die
Diäten [?] des meinigen.

H der Widmung: ehem. Auktion Max Perl, (September 1917), Nr. 610. K: An Vogel in Arzberg. Den 1 [aus 26] Jul. i: Wahrheit 4,221. A: IV. Abt., I, Nr. 94. 265,8 Senior] Pf[arrer] K widmet] giebt K

Textgrundlage:

270. An Pfarrer Vogel in Arzberg. In: Jean Pauls Sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 1. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1956.

Seite(n): 265 (Brieftext); 499 (Kommentar).
Zur Konkordanzliste aller Bände


Zitierempfehlung:

An Erhard Friedrich Vogel. Hof, 1. Juli 1789. In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. In der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-1964), im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften überarbeitet und herausgegeben von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018).
< http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=I_270 >


Zum XML/TEI-file des Briefes