Hinweis zur mobile-Version:
Bitte beachten Sie, dass Brieftexte und Kommentare auf Medium und Large Screen-Devices optimal dargestellt werden, während eine responsive Darstellung des Textes auf Small Screen-Devices durch die Beibehaltung des Zeilenumbruchs beeinträchtigt ist.



[ Schwarzenbach, 11. Mai 1792 ]

Hier ist mein mit mehr Vergnügen als Glük gemachter Versuch, von
dem ich froh sein werde, wenn zu grosse Länge und Feierlichkeit seine
grösten Fehler sind. Gefält er meiner Richterin und meinem Richter 350,5
nicht etc. In 2 Stunden werd’ ich Sie versichern, daß ich bin etc.

K (nach Nr. 385): Ottoin 11 Mai. i: Wahrheit 4, 286× (der Schluß aus Nr. 386).
Der Richter ist wohl Christian Otto.

Textgrundlage:

388. An Friederike Otto. In: Jean Pauls Sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 1. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1956.

Seite(n): 350 (Brieftext); 528 (Kommentar).
Zur Konkordanzliste aller Bände


Zitierempfehlung:

An Friederike Otto. Schwarzenbach a. d. Saale, 11. Mai 1792. In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. In der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-1964), im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften überarbeitet und herausgegeben von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018).
< http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=I_388 >


Zum XML/TEI-file des Briefes