Hinweis zur mobile-Version:
Bitte beachten Sie, dass Brieftexte und Kommentare auf Medium und Large Screen-Devices optimal dargestellt werden, während eine responsive Darstellung des Textes auf Small Screen-Devices durch die Beibehaltung des Zeilenumbruchs beeinträchtigt ist.



[ Hof, Ende Juli 1783 ]
98,23
Dieser Brief komt one das Manuskript, das ihn begleiten sollen;
aber es wird ihm nachfolgen. Mein Versprechen, auf dessen Erfüllung 98,25
Sie überdies pränumeriret, hoff’ ich zu halten; nur bin ich seit einiger
Zeit auf einen andern Weg, es zu halten, geraten. Ich arbeitete näm
lich für den andern Teil der Skizzen eine Satire aus, die ungefär wird
betittelt werden: Dringende [?] Bitschrift aller Satiriker an [das]
Publikum, welche einen bescheidne[n] etc. Dieses Thema schien anfangs 98,30
nur eine einförmige und etliche Bogen Ironie liefern zu können; allein
unter der Bearbeitung überraschte es mich mit einer freiwilligen
Fruchtbarkeit, die achtzehn Bogen mit satirischen Gedanken be
völkerte, one noch an der Gränze der Geburt zu sein.

K 1 (Konzept, vor Nr. 53): 19. An Voß [aus Vos]. Den 24 Jul. * K 2 (durchstr. Konzept): 20. An Voß in Berlin. 98 , 27 Ich] davor gestr. Schon neulich K 2 29 Dringende] nachtr., vielleicht Demütige K 2. — K 1 hat am Schluß noch: Bei e[inem] wizigen [Buche?] ist der Umlauf der Ideen so nötig wie des Geldes im Stat —
Vgl. Nr. 42†. Richter wollte anscheinend den Vorschlag machen, aus der übermäßig angeschwollenen „Bittschrift der Satiriker“ (II. Abt., II, 16 bis 138) ein eignes Bändchen zu machen. Daher erklärt es sich wohl, daß der dann in das 2. Bändchen der Grönländischen Prozesse aufgenommene An fang der Satire mit einer eigenen Vorrede versehen ist (I. Abt., I, 165f.).

Textgrundlage:

54. An Buchhändler Voß in Berlin. In: Jean Pauls Sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 1. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1956.

Seite(n): 98 (Brieftext); 446 (Kommentar).
Zur Konkordanzliste aller Bände


Zitierempfehlung:

An Christian Friedrich Voß. Hof, Ende Juli 1783. In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. In der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-1964), im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften überarbeitet und herausgegeben von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018).
< http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=I_54 >


Zum XML/TEI-file des Briefes