Hinweis zur mobile-Version:
Bitte beachten Sie, dass Brieftexte und Kommentare auf Medium und Large Screen-Devices optimal dargestellt werden, während eine responsive Darstellung des Textes auf Small Screen-Devices durch die Beibehaltung des Zeilenumbruchs beeinträchtigt ist.



[ Hof, 7. oder 8. April 1785 ]
159,8
ich mache von den 2 Theilen, woraus Sie bestehen, von Ihrer Sele
und Ihrem Leibe gar zu vielen Gebrauch. — 159,10


K: An Herman. A: IV. Abt., I, Nr. 38.
Vgl. den dritten Absatz des folgenden Briefs. In A heißt es: „Ihre Er innerung, daß Sie mir schon so viele Mühe gemacht hätten...“ Aus A so wie aus Hermanns Brief an Albrecht Otto vom 16. April 1785 (Schreinert S. 37) geht hervor, daß Richter in diesem Brief auch ankündigte, er werde im Sommer nach Leipzig kommen (was nicht geschah, s. 164,3f.).

Textgrundlage:

98. An Johann Bernhard Hermann in Leipzig. In: Jean Pauls Sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 1. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1956.

Seite(n): 159 (Brieftext); 461 (Kommentar).
Zur Konkordanzliste aller Bände


Zitierempfehlung:

An Johann Bernhard Hermann. Hof, 7. oder 8. April 1785. In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. In der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-1964), im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften überarbeitet und herausgegeben von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018).
< http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=I_98 >


Zum XML/TEI-file des Briefes