Edition Briefe von Jean Paul Korrespondenz

Von Jean Paul an Christian Ernst Nikolaus Kaiser. Bayreuth, 14. März 1822.

Darstellung und Funktionen des "Kritischen und kommentierten Textes" sind für Medium- und Large-Screen-Endgeräte optimiert. Auf Small-Screen-Devices (z.B. Smartphones) empfehlen wir auf den "Lesetext" umzuschalten.



Baireut d. 14ten März 1822
157,10

Ich wiederhole meinen Dank — so wie meine Bitte: verwenden und
verschwenden Sie ja nicht an diese eckle Nachgeburt des Katholizismus
mehre Augenblicke Ihrer ohnehin karg für die Bücher zugeschnittenen
Zeit als etwan Ihr Amt zur Abwehr eines Einflußes auf uns verlangt. —
Wer wie ich nicht einmal den orthodoxen Apis verehrt, kann freilich 157,15
noch weniger die katholisch-indische Kuh ausstehen, mit deren Miste
die Braminen Tempel scheuern und Stuben entsündigen, in welche ein
Europäer getreten. — Meine Morgenblättchen behalten Sie so lange
Sie wollen. Gute Familien-Nacht, guter Familien-Vater!



Ihr157,20
ergebenster
Richter

[Adr.] Herrn Kirchenrath Kaiser, Hochwürden. Mit 4 Unbüchern.
Zitierhinweis

Von Jean Paul an Christian Ernst Nikolaus Kaiser. Bayreuth, 14. März 1822. In: Digitale Neuausgabe der Briefe von Jean Paul in der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-1964), überarbeitet von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018). In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. Herausgegeben im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018–). URL: http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=VIII_257


XML/TEI-Dokument

Textgrundlage
D: Jean Pauls Sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 8. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1955. Briefnr.: 257. Seite(n): 157 (Brieftext) und 377 (Kommentar). Konkordanzen Druck-Digitale Edition

Kommentar (der gedruckten Ausgabe)
Siglen

H: Berlin acc. ms. 1900. 52 (derzeit BJK). 2 S. 16°; 4. S. Adr. 157,12 eckle Nachgeburt des Katholizismus] aus kathol. eckle Nachgeburt

Vgl. Bd. VII, 310, Nr. 591†. Die Nachgeburt des Katholizismus ist vielleicht des 1821 zum Katholizismus übergetretenen Karl Ludwigvon Haller (Enkel des Dichters) reaktionäre vierbändige „Restaurationder Staatswissenschaft“ (1816—20, 2. Aufl. 1820—22); vgl. I. Abt., XV, 8,8.