Edition Briefe von Jean Paul

Eintrag in ein Stammbuch. Von Jean Paul an Agnes Tieck. Dresden, Juni 1822.

Darstellung und Funktionen des "Kritischen und kommentierten Textes" sind für Medium- und Large-Screen-Endgeräte optimiert. Auf Small-Screen-Devices (z.B. Smartphones) empfehlen wir auf den "Lesetext" umzuschalten.



[ Dresden, Juni 1822 ]
186,29

Die ersten Worte des Menschen und die letzten Worte werden am186,30
wenigsten vergessen; darum will ich hier — wie manche Frau — das
letzte Wort haben, ob ich gleich nichts anders sage und wünsche als alle187,1
frühere Verfasser dieses Stammbuchs, nämlich den innigsten Wunsch
des schönsten Glücks für Agnes Tieck.

Zitierhinweis

Eintrag in ein Stammbuch. Von Jean Paul an Agnes Tieck. Dresden, Juni 1822. In: Digitale Neuausgabe der Briefe von Jean Paul in der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-1964), überarbeitet von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018). In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. Herausgegeben im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018–). URL: http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=VIII_305


XML/TEI-Dokument

Textgrundlage
D: Jean Pauls Sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 8. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1955. Briefnr.: 309. Seite(n): 186-187 (Brieftext) und 388 (Kommentar). Konkordanzen Druck-Digitale Edition

Kommentar (der gedruckten Ausgabe)
Siglen

i: Papierdr. 2,149.

Vgl. 188,3. Tiecks Töchter standen damals im Alter von 20 und 22 Jahren.