Edition
Korpus
Korrespondenz

Von Jean Paul an Georg Andreas Reimer. Bayreuth, 16. November 1822.

Darstellung und Funktionen des "Kritischen und kommentierten Textes" sind für Medium- und Large-Screen-Endgeräte optimiert. Auf Small-Screen-Devices (z.B. Smartphones) empfehlen wir auf den "Lesetext" umzuschalten.



Baireut d. 16. Nov. 1822
209,13

Drei Briefe, guter Reimer, hab’ ich auf einmal zu beantworten. Den
ersten fand ich erst bei meiner Rückkehr von Dresden. Blos die 209,15
beiden Velin-Exemplare der Mumien, welche Sie in Berlin glätten
ließen und mir zu schicken versprachen, hab’ ich nicht erhalten. Ihren
zweiten Brief über die Bogenzahl des Kometen konnt’ ich Ihnen nicht
viel eher beantworten als Engelmann gethan.

Und den dritten beantwort’ ich endlich mit herzlichem Dank für die209,20
vollständige Bezahlung, sogar mit Überschuß. Letztern nehm’ ich nur
vor der Hand an, da sich wol Gelegenheit zum Ausgleichen darbieten
wird. Nur, mein freundlicher Reimer mit den schönen Augen, ver
schonen Sie mich zur Ostermesse mit dem Surplus-Honorar. Sie haben
mir genug an Geld gegeben und recht viel an noch etwas Besseren durch209,25
die Nachricht, daß Sie durch den Absatz für Mühen und Wagen belohnt
geworden. Für mich gibt es keine frohere; denn dem Verleger ist bei
seinem Lottospiel und seiner prosaischen Mühe ohne den schrift
stellerischen Genuß des Erzeugens jeder Gewinn zu gönnen, sobald er
vorher gegen den Autor gerecht gewesen. Auch wird der leichte209,30
Schwanzstern wol da Silberlicht geben müssen, wo der Hesperus
etwa rückgängig oder abnehmend erscheint. —


Die neue Auflage des Katzenbergers hab’ ich dem guten Max in
Breslau nicht versagen können und wollen.

Nun ist meinem dürftigen Lebens Spätjahre auch mein Voß ge- 209,35
nommen, und auf dem kurzen Wege, den ich noch über der Erde zu
gehen habe, kann mir kein Freund mehr begegnen von solcher über210,1
schwenglicher Liebe, von solcher fast weiblichen Anhänglichkeit an
meinem Herzen. Noch die letzten matten dämmernden Stunden mühete
er sich an der Korrektur des Kometen ab; und ich konnt ihm nichts dafür
thun und geben, dem bis in den Tod treuen Herzen. Ich bin nun hin210,5
länglich beraubt; der Dualismus, an den ich glaube (daß alles Böse,
wie Gute, 2 mal kommt, nicht dreimal), hat in Heidelberg sein zweites
Opfer gefunden.


Es geh’ Ihnen froher und alle Ihrige erhalte Ihnen Gott!



Ihr Jean Paul Fr. Richter210,10

Zitierhinweis

Von Jean Paul an Georg Andreas Reimer. Bayreuth, 16. November 1822. In: Digitale Neuausgabe der Briefe von Jean Paul in der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-1964), überarbeitet von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018). In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. Herausgegeben im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018–). URL: http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=VIII_350


Informationen zum Korpus | Erfassungsrichtlinien

XML/TEI-Dokument | XML-Schema

Textgrundlage
D: Jean Pauls Sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 8. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1955. Briefnr.: 354. Seite(n): 209-210 (Brieftext) und 397-398 (Kommentar). Konkordanzen Druck-Digitale Edition

Kommentar (der gedruckten Ausgabe)
Siglen

H: Kat. 674 Stargardt (März 2001), Nr. 231; ehem. Slg. Apelt. 4 S. 8º. K: Reimer 16. Nov. i: Wahrheit 8,312×. J: 2. Verzeichnis der Autographen-Sammlung Karl Bädeker, Coblenz 1866, S. 125. (Wiederabgedr. von Kurt Schreinert, Hesperus Nr. 6, Okt. 1953, S. 37f.) B 1: IV. Abt., VIII, Nr. 159. B 2: IV. Abt., VIII, Nr. 205. B 3: IV. Abt., VIII, Nr. 216. 209,25 Besseren] aus Besserem H 35 Lebens] nachtr. H 210,3 mühete] aus machte H 5 bis in den Tod treuen] aus todtreuen H

Reimer hatte in B 1 4 Freiexemplare der Unsichtbaren Loge und als Honorar für den Kometen einen Wechsel auf Frankfurt über 400 fl. geschickt und eine freiwillige Nachzahlung zur Ostermesse 1823 in Aussicht gestellt, zu der ihn der gute Absatz des Kometen instandsetze. In B 2 hatte er um Angabe der Stärke des schon bald zu Ende gedruckten 3. Bandes gebeten und gefragt, ob er die besseren Freiexemplare der Unsichtbaren Loge, zu deren Einsendung ihn der Buchdrucker (Engelmann) aufgefordert, nicht schon im Mai geliefert habe. In B 3 hatte er in einem Wechsel auf Augsburg 1200 fl. rh. gesandt, d. h. 80 fl. über das stipulierte Honorar, als einen Teil der versprochenen Nachzahlung, und das Gerücht vom Tode des jüngeren Voß erwähnt.