Edition Briefe von Jean Paul Korrespondenz

Von Jean Paul an Johann Karl Osterhausen. Bayreuth, 6. Oktober 1823.

Darstellung und Funktionen des "Kritischen und kommentierten Textes" sind für Medium- und Large-Screen-Endgeräte optimiert. Auf Small-Screen-Devices (z.B. Smartphones) empfehlen wir auf den "Lesetext" umzuschalten.



[ Bayreuth,6. Okt. 1823 ]
240,16

Buch über die Unsterblichkeit, zumal ich sie leichter erleben als
beweisen dürfte — die Stunden, die Sie Ihrem Ausruhen entzogen,
um mich in geistige und körperliche Bewegung zu setzen und zwar an
genehmste.240,20

Zitierhinweis

Von Jean Paul an Johann Karl Osterhausen. Bayreuth, 6. Oktober 1823. In: Digitale Neuausgabe der Briefe von Jean Paul in der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-1964), überarbeitet von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018). In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. Herausgegeben im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018–). URL: http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=VIII_399


XML/TEI-Dokument

Textgrundlage
D: Jean Pauls Sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 8. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1955. Briefnr.: 403. Seite(n): 240 (Brieftext) und 408 (Kommentar). Konkordanzen Druck-Digitale Edition

Kommentar (der gedruckten Ausgabe)
Siglen

K: D. Osterhausen in Nberg. 6 Okt. A: IV. Abt., VIII, Nr. 278.

Nach A war der Brief von einem „kostbaren Geschenk“ begleitet (wohlder Neuauflage des Katzenberger), war z. T. an eine mit Osterhausenbefreundete „Adelheid“ gerichtet (Mützel, vgl. Nr. 469) und enthielteinen Gruß an den Gastwirt Auernheimer.