Edition Briefe von Jean Paul Korrespondenz

Von Jean Paul an Christian Otto. Bayreuth, 11. Mai 1820.

Darstellung und Funktionen des "Kritischen und kommentierten Textes" sind für Medium- und Large-Screen-Endgeräte optimiert. Auf Small-Screen-Devices (z.B. Smartphones) empfehlen wir auf den "Lesetext" umzuschalten.



[ Bayreuth, 11. Mai 1820. Himmelfahrt]
28,23
[Unter einem Brief von A. Beyfus vom 26. April 1820]

Dieser Brief verfinsterte mir den herrlichen Himmelfarthmai anfangs28,25
durch einen nahen Verdacht, bis ich endlich im Tagebuch meinen Trost
und blos Seine unsägliche Reue über seine unbeantworteten Briefe
bei seiner eben so großen Überschätzung meiner fand. Es waren zwei
phantasiekräftige Briefe aus Hamburg, die ich immer beantworten
wollte, die ich aber jetzo im Abgrunde des Briefkoffers nicht erfischen28,30
kann. Geantwortet muß jetzt werden, wenn ich nur Seinen Namen weiß.
Ach Emanuel, oder Otto, macht mir doch das unentbehrliche Geschenk
mit Seinem Namen! In Euerem bessern Gedächtnis wohnt er gewiß
noch.

Zitierhinweis

Von Jean Paul an Christian Otto. Bayreuth, 11. Mai 1820. In: Digitale Neuausgabe der Briefe von Jean Paul in der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-1964), überarbeitet von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018). In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. Herausgegeben im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018–). URL: http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=VIII_46


XML/TEI-Dokument

Textgrundlage
D: Jean Pauls Sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 8. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1955. Briefnr.: 46. Seite(n): 28 (Brieftext) und 336 (Kommentar). Konkordanzen Druck-Digitale Edition

Kommentar (der gedruckten Ausgabe)
Siglen

H: Berlin JP, s. IV. Abt. (Br. an J. P.), VIII, Nr. 29. J: Wahrheit 8,319.

Vgl. Nr. 50†. Vita-Buch Nr. 521: Himmelfahrttag: der schönste Maimorgenin Miedels Garten. Da kam das Paket aus Hannover, dessen Brief ich anfangsfür den eines Selbmörders hielt und mir so den Duftmorgen durchtrübte, bisich endlich durch weiteres Lesen den Irrthum und die Trübung verlor. Der Briefwar nur mit A. B. unterzeichnet.