Edition
Korpus
Korrespondenz

Von Jean Paul an Simon Uhlfelder. Bayreuth, Ohne Datum.

Darstellung und Funktionen des "Kritischen und kommentierten Textes" sind für Medium- und Large-Screen-Endgeräte optimiert. Auf Small-Screen-Devices (z.B. Smartphones) empfehlen wir auf den "Lesetext" umzuschalten.



[Aus dem Abschnitt „Undatierte Billette aus der Bayreuther Zeit“]

Guten Morgen, mein lieber H. Uhlfelder! — Ich bitte Sie hier, ein300,2
wenig die Sonne nachzuahmen und mir im Winter so warm zu machen
als diese mir heute. Wollen Sie nämlich nicht die Güte haben, mir
von dem harten Holze, das Sie wie ich höre verkaufen, etwa 10 Klafter300,5
abzulassen?



Ihr
ergebener
Jean Paul Fr. Richter

Zitierhinweis

Von Jean Paul an Simon Uhlfelder. Bayreuth, Ohne Datum. In: Digitale Neuausgabe der Briefe von Jean Paul in der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-1964), überarbeitet von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018). In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. Herausgegeben im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018–). URL: http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=VIII_512


Informationen zum Korpus | Erfassungsrichtlinien

XML/TEI-Dokument | XML-Schema

Textgrundlage
D: Jean Pauls Sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 8. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1955. Briefnr.: 517. Seite(n): 300 (Brieftext) und 430 (Kommentar). Konkordanzen Druck-Digitale Edition

Kommentar (der gedruckten Ausgabe) Siglen

H: Stadtbibl. Hamburg (Slg. Campe). 1 S. 8º; 4. S. Adr.: Herrn Uhlfelder.

Vielleicht im Spätjahr 1809 geschrieben, vgl. Bd. VI, zu Nr. 218.