Edition
Korpus
Korrespondenz

Von Jean Paul an Johann Chr. Martin Miedel. Bayreuth, Ohne Datum.

Darstellung und Funktionen des "Kritischen und kommentierten Textes" sind für Medium- und Large-Screen-Endgeräte optimiert. Auf Small-Screen-Devices (z.B. Smartphones) empfehlen wir auf den "Lesetext" umzuschalten.



[Aus dem Abschnitt „Undatierte Billette aus der Bayreuther Zeit“]

Da ich bei Ihrem wolwollenden Luxus leicht voraussetzen kann, daß301,18
Sie wieder eines meiner Kinder bei sich behalten: so ersuch’ ich Sie
offiziell, daß Sie dieses mal eine Ausnahme von Ihrer Güte machen,301,20
weil ich heute mit allen Kindern in die — recht für Kinder geeignete —
Operette gehe und weil mein Grundsatz ist für mich und für Kinder,
nie zweierlei Vergnügungen an 1 Tage zu suchen und zu geben.



Richter

N.S. Über das schlechte Wetter hab’ ich Recht gehabt: über das301,25
schöne werd’ ich es in dieser Woche haben.

Zitierhinweis

Von Jean Paul an Johann Chr. Martin Miedel. Bayreuth, Ohne Datum. In: Digitale Neuausgabe der Briefe von Jean Paul in der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-1964), überarbeitet von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018). In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. Herausgegeben im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018–). URL: http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=VIII_517


Informationen zum Korpus | Erfassungsrichtlinien

XML/TEI-Dokument | XML-Schema

Textgrundlage
D: Jean Pauls Sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 8. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1955. Briefnr.: 522. Seite(n): 301 (Brieftext) und 430 (Kommentar). Konkordanzen Druck-Digitale Edition

Kommentar (der gedruckten Ausgabe) Siglen

H: DLA, Marbach (Zugangsnummer 66.126); ehem. Prof. Ernst Küster, Gießen.

Über Miedel als mögl. Empfänger, vgl. Bd. VI, Nr. 440, 175, 10. 301, 22f. Grundsatz: vgl. Bd. VI, Nr. 255, VII, Nr. 577, 302, 30; I. Abt., XII, 158 (Levana § 56).