Edition Briefe von Jean Paul Korrespondenz

Von Jean Paul an Christian Sigismund Krause. Bayreuth, Ohne Datum.

Darstellung und Funktionen des "Kritischen und kommentierten Textes" sind für Medium- und Large-Screen-Endgeräte optimiert. Auf Small-Screen-Devices (z.B. Smartphones) empfehlen wir auf den "Lesetext" umzuschalten.



Meiner verfluchten Vielseitigkeit, die mich eben an jede Einseitigkeit,306,18
Dreiseitigkeit und Gegenseitigkeit hinzieht, hab’ ich mehr Qualen zuzu
schreiben als ihr alle genannte Wenigerseitigkeiten Freuden von mir. —306,20
Es sei denn wieder geschieden, besonders wegen der in Ihrem Briefe
mit Roth bezeichneten Stelle. In Peters- und Regensburg finden Sie
weder mich noch Otto. — Meine Bücher behalten Sie so lang Sie
wollen; Ihre folgen hier. Und so mit ein Ende des Endigens! Übrigens
mit Freuden werd ich Ihnen überall als einem Fremden voll Kenntnis306,25
und Kraft begegnen, der sich aber — wie immer der Fall ist, wenn von
langer Schicksal-Fortdauer die Rede ist — über mehr zu beklagen hat
als über andere.



Richter

Zitierhinweis

Von Jean Paul an Christian Sigismund Krause. Bayreuth, Ohne Datum. In: Digitale Neuausgabe der Briefe von Jean Paul in der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-1964), überarbeitet von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018). In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. Herausgegeben im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018–). URL: http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=VIII_537


XML/TEI-Dokument

Textgrundlage
D: Jean Pauls Sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 8. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1955. Briefnr.: 542. Seite(n): 306 (Brieftext) und 432 (Kommentar). Konkordanzen Druck-Digitale Edition

Kommentar (der gedruckten Ausgabe)
Siglen

H: Berlin JP. 2 S.; überschrieben: An Krause. J: Wahrheit 7,230×. 306,21 wegen] stand erst nach 22 Stelle 27 Schicksal-Fortdauer] aus Fortsetzung

Wohl nicht das abgesandte Original; vgl. Nr. 540? Terminus a quo: 1812 (Schicksal-Fortdauer). Vgl. Bd. VI, 308, Nr. 717; bei den wiederholten Brüchen und Wiederversöhnungen mit Krause ist aber dieseswie das folgende Billett nicht sicher zu datieren. In Petersburg lebteKrauses Freund Jakob (s. IV. Abt. (Br. an J. P.), VI, Nr. 195), in Regensburg Dalberg (?).