Edition Briefe von Jean Paul Korrespondenz

Von Jean Paul an Christian Otto. Bayreuth, Ohne Datum.

Darstellung und Funktionen des "Kritischen und kommentierten Textes" sind für Medium- und Large-Screen-Endgeräte optimiert. Auf Small-Screen-Devices (z.B. Smartphones) empfehlen wir auf den "Lesetext" umzuschalten.



Guten Morgen, Alter! Es ist freilich eine närrische fast undelikate307,20
Sache mit dem Traktieren der Dobeneck — wie es immer ist, wenn
adeliche Weiber anordnen —; und gestern da ich gar von Kohlendorf
hörte, wollt ich mein Ja — ich wußte überhaupt weder Gix noch Gax
(gut zu reden) von der Sache — zurück nehmen. Heute aber lass’ ich
mich von meiner Frau wieder zum Ja zurück drehen, wenn du dabei 307,25
bist. Denn sonst dreh’ ich mich wieder zum Nein. Schreibe mir nur dein
Wort ohne Gründe, zur Zeit Ersparnis.

Zitierhinweis

Von Jean Paul an Christian Otto. Bayreuth, Ohne Datum. In: Digitale Neuausgabe der Briefe von Jean Paul in der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-1964), überarbeitet von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018). In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. Herausgegeben im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018–). URL: http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=VIII_542


XML/TEI-Dokument

Textgrundlage
D: Jean Pauls Sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 8. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1955. Briefnr.: 547. Seite(n): 307 (Brieftext) und 433 (Kommentar). Konkordanzen Druck-Digitale Edition

Kommentar (der gedruckten Ausgabe)
Siglen

H: Berlin JP.

Kohlendorf: s. Bd. VI, Nr. 275†.