Edition Briefe von Jean Paul

Eintrag in ein Stammbuch. Von Jean Paul an Adelaide von Maréchaux. München, 5. Juli 1820.

Darstellung und Funktionen des "Kritischen und kommentierten Textes" sind für Medium- und Large-Screen-Endgeräte optimiert. Auf Small-Screen-Devices (z.B. Smartphones) empfehlen wir auf den "Lesetext" umzuschalten.



[ München,5. (?) Juli 1820 ]
50,6

Die Besuch- und Lustzimmer der vornehmern Welt sind glänzende
Gärten voll italienischer Blumen, die weder duften noch wachsen, und
Obstkammern voll wächserner Aepfel. Ich lobe mir ein einfaches eng-
lisches Rasenstück, das grünt und wächst.50,10


Zum Andenken des schönen Gestern

Zitierhinweis

Eintrag in ein Stammbuch. Von Jean Paul an Adelaide von Maréchaux. München, 5. Juli 1820. In: Digitale Neuausgabe der Briefe von Jean Paul in der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-1964), überarbeitet von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018). In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. Herausgegeben im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018–). URL: http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=VIII_66


XML/TEI-Dokument

Textgrundlage
D: Jean Pauls Sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 8. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1955. Briefnr.: 66. Seite(n): 50 (Brieftext) und 341 (Kommentar). Konkordanzen Druck-Digitale Edition

Kommentar (der gedruckten Ausgabe)
Siglen

K: Stammbücher. Für Adelaide v. Maréchaux. i: Papierdr. 2,152.

Laut Tagebuch war J. P. am 2. und 4. Juli abends bei dem Professorder Physik und Chemie (an der kgl. Militärakademie) Maréchaux.