Edition
Korpus
Korrespondenz

Von Jean Paul an Emanuel Osmund. Bayreuth, 5. Dezember 1815.

Darstellung und Funktionen des "Kritischen und kommentierten Textes" sind für Medium- und Large-Screen-Endgeräte optimiert. Auf Small-Screen-Devices (z.B. Smartphones) empfehlen wir auf den "Lesetext" umzuschalten.



[ Bayreuth, 5. Dez. 1815 ]

Guten Morgen, Emanuel! Glückwunsch, Glückwunsch zum gebornen Knaben! Ich that einen Freudensprung. Sagen Sie es Enzel und ihr. Gott sei Dank, der auch Sie unter dem Winter schnee der Geschäfte eine Blume finden ließ.

Zitierhinweis

Von Jean Paul an Emanuel Osmund. Bayreuth, 5. Dezember 1815. In: Digitale Neuausgabe der Briefe von Jean Paul in der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-1964), überarbeitet von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018). In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. Herausgegeben im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018–). URL: http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=VII_116


Informationen zum Korpus | Erfassungsrichtlinien

XML/TEI-Dokument | XML-Schema

Textgrundlage
D: Jean Pauls sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 7. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1954. Briefnr.: 116. Seite(n): 42 (Brieftext) und 348 (Kommentar). Konkordanzen Druck-Digitale Edition

Kommentar (der gedruckten Ausgabe)
Siglen

H: SBa. Präsentat: 5 Dec. 15. 42, 20 Sie] aus Ihnen

Dem älteren Bruder Emanuels, Enzel, hatte seine zweite Frau Eva (er hatte sich 1804 wiederverheiratet) einen Sohn geboren, Samuel Heumann; vgl. Nr. 477†.