Edition Briefe von Jean Paul Korrespondenz

Von Jean Paul an Johann Friedrich Freiherr Cotta von Cottendorf. Bayreuth, 1. September 1817.

Darstellung und Funktionen des "Kritischen und kommentierten Textes" sind für Medium- und Large-Screen-Endgeräte optimiert. Auf Small-Screen-Devices (z.B. Smartphones) empfehlen wir auf den "Lesetext" umzuschalten.



Baireut d. 1 Sept. 1817
141,8

Eben komm’ ich von meiner Himmelfahrt zurück. Zu Ihnen,
theuerer Freund, konnte sie sich dießmal nicht ausbreiten; der Himmel141,10
wären zu viele geworden und der Arbeittage zu wenige geblieben. —
Vor allen bitt’ ich Sie um schnellen Abdruck der Ergänzlevana, da
die Fastenpredigten und die 2te Blumine so arge Druckfehler haben.
Das Werkchen ist zugleich ein stilles Verzeichnis mancher Schriften
von mir, die nicht jeder kennt. Der Druck ist natürlich wie der der141,15
Levana. Das Honorar ist 5 Ldor für Bogen; natürlicher Weise
die Bogen der Druckfehler ausgeschlossen, für welche der Ehrenlohn
unter die verschiedenen Setzer und Korrektoren auszutheilen ist;
wobei, hoff’ ich, die Ihrigen das Meiste ziehen sollen.


In der Eile hab’ ich in Ihren Briefen noch nicht nachsehen können,141,20
ob ich Ihnen 4 Lieferungen Müllers schuldig bin. Lassen wir denn
die Abrechnung bis Ende des Jahrs, wo die Morgenblattaufsätze
für das vorige Jahr — der für das jetzige — der für den dießjährigen
Damenkalender und die Ergänzlevana zusammen gerechnet werden
können.141,25

Noch einmal wiederhol ich die Bitte um 10 Setz- und Drucktage;
denn mehr wird die E[rgänz] Levana nicht kosten.


Im künftigen Jahre such ich meine Himmel näher bei Ihnen.



Ihr
Dr. Jean Paul Fr. Richter
141,30
Zitierhinweis

Von Jean Paul an Johann Friedrich Freiherr Cotta von Cottendorf. Bayreuth, 1. September 1817. In: Digitale Neuausgabe der Briefe von Jean Paul in der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-1964), überarbeitet von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018). In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. Herausgegeben im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018–). URL: http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=VII_315


XML/TEI-Dokument

Textgrundlage
D: Jean Pauls sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 7. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1954. Briefnr.: 315. Seite(n): 141 (Brieftext) und 385 (Kommentar). Konkordanzen Druck-Digitale Edition

Kommentar (der gedruckten Ausgabe)
Siglen

H: Cotta-Archiv. 3 S. 8°. Präsentat: 6 Sept. 1817, [beantw.] eodem. K: Cott. 1. Sept. J: Cotta 2, 511×.

Mit dem Manuskript der 2. Aufl. des Ergänzblatts zur Levana. 141,17 Ehrenlohn: Campesche Verdeutschung von Honorar.