Edition
Korpus
Korrespondenz

Von Jean Paul an Emanuel Osmund. Bayreuth, 21. Januar 1818.

Darstellung und Funktionen des "Kritischen und kommentierten Textes" sind für Medium- und Large-Screen-Endgeräte optimiert. Auf Small-Screen-Devices (z.B. Smartphones) empfehlen wir auf den "Lesetext" umzuschalten.



[ Bayreuth, 21. Jan. 1818 ]
170,2

Guten Morgen, Emanuel! Wie wird Sie dieser Brief erfreuen,
der vor Ankunft der Nase abging! — Dioskuren (d. h. Kastor und
Pollux) hatt’ ich Sie und Otto bei ihm genannt. — Hier erbittert, 170,5
dort erquickt meine Morgenblattgabe.

Zitierhinweis

Von Jean Paul an Emanuel Osmund. Bayreuth, 21. Januar 1818. In: Digitale Neuausgabe der Briefe von Jean Paul in der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-1964), überarbeitet von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018). In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. Herausgegeben im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018–). URL: http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=VII_370


Informationen zum Korpus | Erfassungsrichtlinien

XML/TEI-Dokument | XML-Schema

Textgrundlage
D: Jean Pauls sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 7. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1954. Briefnr.: 373. Seite(n): 170 (Brieftext) und 398 (Kommentar). Konkordanzen Druck-Digitale Edition

Kommentar (der gedruckten Ausgabe)
Siglen

H: SBa. Präsentat: 21 Jan. 18. 170,4 Dioskuren] danach gestr. nennt er 5 bei ihm] aus gegen ihn

Emanuel hat daruntergeschrieben: „Tiedemann“. Der übersandte Brief war aber offenbar nicht von diesem, sondern von Heinrich Voß, s. Nr. 372 und IV. Abt. (Br. an J. P.), VII, Nr. 85 Vielleicht stand jedoch etwas über Frau Tiedemann darin, vgl. 213, 8f. Dioskuren: s. 150, 15f. Morgenblattgabe: Saturnalien (Morgenblatt, 1.—10. Jan. 1818, Nr. 1—9).