Edition Briefe von Jean Paul Korrespondenz

Von Jean Paul an Franz Wilhelm Jung. Ohne Ort, 28. Oktober 1818.

Darstellung und Funktionen des "Kritischen und kommentierten Textes" sind für Medium- und Large-Screen-Endgeräte optimiert. Auf Small-Screen-Devices (z.B. Smartphones) empfehlen wir auf den "Lesetext" umzuschalten.



[Unter einem Brief Karolinens vom 28. Okt. 1818]
235,6

Ich hefte meine Nachschrift einem ungelesenen Briefe an. An
Cotta hab’ ich Ihre 3 kleinen Aufsätze geschickt, obwol ohne große
Hoffnung der Aufnahme, weil ich es noch nie zu einer gebracht. Erst
in diesem Jahre ging es mir so mit den sehr gepriesnen Gedichten235,10
eines Schumachers in Heidelberg — eines Prinzenhofmeisters —
und vorher mit einem Mspt über den Magnetismus. Von Verlegern
anderer Wochenschriften, denen ich selber nichts gebe, bekäm’ ich
schon darum Fremdes ungenützt zurück. — Und eben diese Besorgnis
zwang mich, vor Ihnen, mein von mir so sehr geliebter und hoch235,15
geehrter Mann, im falschen Lichte eines undankbaren Schweigens
und Unterlassens zu bleiben. Wenigstens sicher und zeitig wird
Ihnen Cotta Ihre Arbeiten zurück senden. — Meine Frau hat mir
den Raum weggeschrieben. — Haben Sie Dank für alle Ihre Liebe
für mich im Geben und Schreiben und Wünschen. Nie werd’ ich235,20
Ihre edle Familie, des edelsten Vaters würdige, vergessen. Es geh
Ihnen allen wol!



Ihr
Jean Paul Fr. Richter

Zitierhinweis

Von Jean Paul an Franz Wilhelm Jung. Ohne Ort, 28. Oktober 1818. In: Digitale Neuausgabe der Briefe von Jean Paul in der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-1964), überarbeitet von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018). In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. Herausgegeben im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018–). URL: http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=VII_470


XML/TEI-Dokument

Textgrundlage
D: Jean Pauls sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 7. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1954. Briefnr.: 470. Seite(n): 235 (Brieftext) und 420 (Kommentar). Konkordanzen Druck-Digitale Edition

Kommentar (der gedruckten Ausgabe)
Siglen

H: Berlin JP. 4°; 2 S. von Karoline, 1 S. von J. P.; 4. S. Adr. (von J. P.): Herrn Hofrath Franz Ignaz [!] Jung, Mainz. Fr. Gr. K: Jung 28 Okt. (nur Überschrift) B: IV. Abt., VII, Nr. 136. A: IV. Abt., VII, Nr. 157.

Vgl. Nr. 468. Schumacher: s. 229,32f. Mspt über Magnetis mus: s. 119,26 †.