Edition Briefe von Jean Paul Korrespondenz

Von Jean Paul an Herzogin von Kurland Dorothea. Bayreuth, 26. August 1819.

Darstellung und Funktionen des "Kritischen und kommentierten Textes" sind für Medium- und Large-Screen-Endgeräte optimiert. Auf Small-Screen-Devices (z.B. Smartphones) empfehlen wir auf den "Lesetext" umzuschalten.



[ Bayreuth, 26. Aug. 1819 ]

Empfangen Sie gütig den eiligen Dank für die jetzige Stunde und die nächste Zukunft! — Jetzo brauch ich’ nicht mehr als Wetterpro phet nach dem blauen Himmel zu schauen, da sich mir in Löbichau ein ganzer mit Sternen aufthut. Mög’ ich es verdienen, ein Himmelsbürger neben Ihnen zu sein. Mein Dank ist warm, innig und wahr, ob mir gleich nichts dazu verliehen ist als nur Worte.

Zitierhinweis

Von Jean Paul an Herzogin von Kurland Dorothea. Bayreuth, 26. August 1819. In: Digitale Neuausgabe der Briefe von Jean Paul in der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-1964), überarbeitet von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018). In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. Herausgegeben im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018–). URL: http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=VII_562


XML/TEI-Dokument

Textgrundlage
D: Jean Pauls sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 7. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1954. Briefnr.: 567. Seite(n): 291-292 (Brieftext) und 440 (Kommentar). Konkordanzen Druck-Digitale Edition

Kommentar (der gedruckten Ausgabe)
Siglen

K: An die Herzogin v. Kurland 26ten Aug. i: Wahrheit 8, 203. B: IV. Abt., VII, Nr. 210. 291,31 brauch] aus schau 292,1 ganzer] aus andrer

Die Herzogin hatte geschrieben, daß sie keine Entschuldigung mehr annehme und ihn bestimmt erwarte.