Edition Briefe von Jean Paul Korrespondenz

Von Jean Paul an Siegfried August Mahlmann. Bayreuth, 8. August 1815.

Darstellung und Funktionen des "Kritischen und kommentierten Textes" sind für Medium- und Large-Screen-Endgeräte optimiert. Auf Small-Screen-Devices (z.B. Smartphones) empfehlen wir auf den "Lesetext" umzuschalten.



[ Bayreuth, 8. Aug. 1815 ]
30,12

Lieber Bruder aus der jungfrohen Zeit! Wirst du es übel nehmen,
daß ich deiner eleganten Zeitung nichts gebe als was der Zensorhase
nicht ins Morgenblatt eingelassen? — Hasenöhrchen — ... Das 30,15
Publikum erkauft sich die elegante Zeitung sehr theuer durch die
Meßferien so schöner poetischer Kräfte in dir.

Zitierhinweis

Von Jean Paul an Siegfried August Mahlmann. Bayreuth, 8. August 1815. In: Digitale Neuausgabe der Briefe von Jean Paul in der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-1964), überarbeitet von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018). In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. Herausgegeben im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018–). URL: http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=VII_79


XML/TEI-Dokument

Textgrundlage
D: Jean Pauls sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 7. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1954. Briefnr.: 79. Seite(n): 30 (Brieftext) und 343 (Kommentar). Konkordanzen Druck-Digitale Edition

Kommentar (der gedruckten Ausgabe)
Siglen

K: Mahlmann 8. Aug.

Mit dem von der Stuttgarter Zensur nicht zugelassenen „Vorschlag eines neuen Worts für Lüge“ (s. zu Nr. 69), der in der von Mahlmann hgb. „Zeitung für die elegante Welt“ v. 25. Aug. 1815, Nr. 167, er schien. Vgl. Bd. VI, 141,24f.